Schlosstausch beim RIMOWA Salsa Deluxe

Vor ein paar Jahren hat mir meine Frau einen RIMOWA Salsa Deluxe geschenkt. Ein kleines, einstmals glänzendes Luxusköfferchen aus Polycarbonat. Anfangs stellte es mich vor eine kleine Herausforderung, weil es etwas weniger Volumen bietet, als sein Vorgänger, sodass ich mich beim Packen etwas einschränken muss. Mittlerweile weiß ich, dass man es notfalls auch vollstopfen kann, bis sich die Hartschalen biegen, ohne das es Einen das krumm nimmt.

Letztes Jahr nahm jedoch das Schloss bei einer Gepäckkontrolle1 Schaden. Weiterlesen

2016

Ich wünsche allen Menschen für das Jahr 2016, dass sie satt, gesund, glücklich und in Frieden und Freiheit leben können.

Alle Menschen, für die dies selbstverständlich ist, bitte ich auch in diesem Jahr wieder kurz inne zu halten und sich dieses Glücks zu vergegenwärtigen, in dem sie – wir – leben. Auch sollten wir uns vor Augen halten, welche Folgen unser Handeln oder auch gerade unser Nichthandeln für Andere hat; für unsere Freunde und Verwandten, Jene, die mit in unserem Land leben, aber auch für Jene, die fernab von uns leben.

Ich hoffe, dass im kommenden Jahr das Erstarken der politischen Ränder bei uns, unseren Nachbarn und in den USA nicht weiter fortschreitet. An einigen Stellen ist für mich bereits die Schmerzgrenze für eine freiheitlich-demokratische Ordnung erreicht oder gar überschritten.

Braun AB 314 – mit Funk zur relativen Uhrzeit

Den Wecker habe ich aus dem Nachlass eine Freundin. Sie wird ihn wahrscheinlich aus dem Nachlass ihrer Eltern haben; ihr Vater war Braun-Fan. Bei einem letzten Rundgang durch ihre Wohnung, die mal die Wohnung von meiner Frau und mir gewesen war, sah ich den Wecker im Regal stehen. Er lief nicht – leere Batterie, meine Vermutung – und wartete mit dem Rest des Hausstandes auf die Entsorgung. Ein zu zeitlos schönes Stück, um es in den Container wandern zu lassen, dachte ich, und nahm ihn mit.

Nun hatte ich den Wecker, aber keine Bedienungsanleitung. Aber das sollte ja kein Problem sein, denn meine bisherigen Erfahrungen mit Funkuhren – auch wenn ich bisher nur wenige besessen habe – ließen vermuten, dass ich einfach nur eine neue Batterien einlegen müsse und der Wecker würde sich stellen. Weiterlesen

iOS 9 – Wenig Neues bei Find My Friends

Die Weitergabe von Standortdaten ist eine sensibles Thema, das – zu Recht – auf eine weitgehende Ablehnung stößt. Dennoch gibt es Anwendungsfälle, bei denen die Weitergabe an vertraute Personen Sinn machen kann. Ist man gemeinsam in unterwegs, kann es durchaus sinnvoll sein, den Standort der Anderen auf dem Smartphone zu sehen, um besser planen zu können. Besteht ein große Vertrauen, kann auch die permanente Freigabe der Daten – z.B. an den Partner – in Frage kommen.

Mit Find My Friends stellt Apple seit einigen Jahren hierfür einen – wie ich finde – interessanten Dienst zur Verfügung.

Mit iOS 8 erfolgte eine Erweiterung der Möglichkeiten, die jedoch auch zu einer gewissen Fragmentierung führte. Das neue iOS 9 bringt nun eine Integration der unterschiedlichen Funktionen. Weiterlesen

Instapaper 7 – Missing dots

Pünktlich zum Launch von iOS 9 hat Instapaper die Verion 7 seiner gleichnamigen App veröffentlicht. Augenfälligste Änderung ist das geänderte Layout des Startscreens. Über Geschmack kann man sich streiten und für die Änderungen gibt es auch funktionelle Grüde 1; notfalls lässt sich die Grid-Ansicht in den Einstellungen wieder aktivieren.

Der neue Weg den Lesefortschritt anzuzeigen ist aus meiner Sicht jedoch funktional kaputt™. Weiterlesen

Links in Editorial öffnen

Beim Schreiben von Texten mit Editional erstelle ich Links mit einem Workflow. Dabei übernimmt Editional nicht nur die URL, sondern auch den Seitentitel aus dem app-internen Browser und erstellt in Markdown einen Link im Format [verlinkter Text](URL "Seitentitel"). Voraussetzung hierfür ist natürlich, dass die entsprechende Webseite im app-internen Browser geöffnet ist. Weiterlesen

Vom gekürzten Feeds zu Full Text Feeds

Auch wenn ich gerne neue Technik ausprobiere, bin doch an vielen Stellen ziemlich oldschool. So sind für mich auch heute (RSS-)Feeds die effizientes Weise neue Artikel von diversen Webseiten einzusammeln. Der mehrmalige Blick in den Feed-Reader gehört für mich zum Tagesablauf; also wenn ich Zeit habe und mir nicht gerade eine Informationsdiät verschrieben habe. Dort finde ich dann die neues Artikel der diversen Web-Sites an einer Stelle; aber nicht immer so, wie ich es gerne hätte. Weiterlesen

IPv6 (nicht nur) unter Raspbian aktivieren

Als ich mit der Netzwerkkonfiguration meines Raspberry Pi unter Raspbian beschäftigte, stellte ich zu meiner Überraschung fest, dass IPv6 per default deaktiviert ist. Da bei mit alle Geräte (die IPv6 beherrschen) mit IPv6 konfiguriert sind und die Außenanbindung mit einem SixXS-IPv6-Tunnel IPv6-fähig ist, musste das geändert werden. Weiterlesen