Schlagwort-Archive: DB

Der DB Navigator und das doppelte BahnCärdchen [cont.]

Der DB Navigator erlaubt es dem Nutzer nicht nur seine Bahntickets als Online-Ticket in der App zu speichern, sondern auch die BahnCard1. Bei der Kontrolle kommt man über eigenen Button in der Ticket-Ansicht zur Ansicht mit der BahnCard2. Das ist bequem und erspart den Griff zur Briftasche.

Leider kann man App-seitig auch eine solche Funktion kaputt machen. <!–more–>

Nachdem ich mit meiner BahnCard genug Umsatz gemacht hatte, hat mich die Bahn (wieder) mit dem Comfort-Staus belohnt. Zuerst kam eine eMail mit der freudigen Nachricht, dann trudelte im DB Navigator ein zweiter Eintrag bei den BahnCards ein (und irgendwann kam denn auch die neue Plastikkarte per Post).

Im DB Navigator hatte ich nun zwei Einträge: einen für die „normale“ BahnCard und einen für die BahnCard Comfort. Für mich unterscheiden sich die Einträge nur beim angezeigten Bild (mal Abbildung mit weißen Rand, mal Abbildung mit silbernem Rand).

Nun hatte mir zwar die Bahn vor einigen Monaten mitgeteilt, dass ich die irrtümlich nicht gekündigte Probe-BahnCard unter keinen Umständen mehr loswerde, auch wenn ich deshalb die Bahn fortan kleinlich, kundenunfreundlich und sch***e finde, aber dennoch traut sie der eigenen Aussage nicht: Der DB Navigator fordert mich regelmäßig auf, die BahnCard(s) zu aktualisieren3.

Nun kennt mein DB Navigator ja „zwei“ BahnCards: eine mit und eine ohne Comfort-Status. Bei der Aktualisierung scheint der Server aber nur eine Aktualisierung raus, wahrscheinlich weil ich ja nur eine BahnCard habe. Also wird der eine Eintrag (BahnCard Comfort) aktualisiert und der andere („normale“ BahnCard) nicht.

Das doppelte BahnCärdchen

Das wiederum verwirrt die App, die ja weiterhin einen nicht mehr aktuellen Eintrag hat. Also bringt sie bei jeder Gelegenheit eine Meldung raus, dass ich doch bitte die BahnCard-Daten aktualisieren soll, was ich ja schon getan habe. Nun kann man in der Messagebox auch auswählen, dass man nicht mehr erinnert werden möchte, aber bekomme ich dann noch Hinweise auf einen künftig bestehenden Aktualisierungsbedarf für die eine „andere“ BahnCard?

Das Problem könnte ich lösen, wenn ich den Eintrag für die „zweite“ BahnCard löschen könnte. Geht aber nicht.

Auf Anfrage bot @DB_Bahn eine „Löungsmöglichkeit“, die ich schon befürchtet hatte: App löschen, App neu installieren und erneut anmelden4.

Das Trüffelchen in dem Fall ist, dass die „Lösung“ gar keine Lösung ist: Nach Löschen, Neuinstallieren und Verbinden mit dem DB-Account lud der DB Navigator neben dem aktuellen Datensatz für die BahnCard Comfort auch wieder den nicht mehr aktuellen Datensatz für die „normale“ BahnCard und schlug die Aktualisierung der BahnCard vor.

In der Folge bekam ich auf unterschiedlichen Wegen und von unterschiedlichen Supportmitarbeitern der Bahn unterschiedliche Auskünfte.

Alte BahnCards können über das Betriebssystem iOS nicht gelöscht werden.

Ein Satz als Antwort für ein komplexes Problem. Dass ich die BahnCard in der App nicht löschen kann, hatte ich schon selbst bemerkt.

@DB_Bahn: Sorry, dass es hier keine Lösung gibt. Eigentlich müsste der Datensatz der normalen BC inaktiv sein.

Diese Aussage lässt in mit die Hoffnung aufkommen, dass es bei mir zu einem Fehler gekommen ist, und dass sich eigentlich auch bei dieser Fallgestaltung nur einen Eintrag für eine BahnCard im DB Navigatir finden sollte.

Die Aktualisierung erfolgt in regelmäßigen Abständen für die aktuelle BahnCard.

Diese Aussage hat mich wirklich weiter gebracht.

Heute (21.11.2017) habe ich nach vier Arbeitstagen die folgende Antwort bekommen:

Die BahnCard als Handy-Ticket ist ein digitales Produkt, welches je nach BahnCard Typ flexibel gekündigt werden darf. Im Falle einer Kündigung kann die DB das einmal ausgegebene Handy-Ticket nicht zurück verlangen. Daher wird die Gültigkeit der BahnCard als Handy-Ticket alle 4 Wochen überprüft und dem Kunden eine neue zum Zeitpunkt der Aktualisierung gültige Handy-Ticket BahnCard auf das Smartphone aufgespielt. Dies erfolgt in der Regel tomatisch. Für den Fall dass der DB Navigator nicht online gehen kann, muss die Handy-Ticket BahnCard vom Kunden mit Hilfe der Pulldown Geste im Bereich „Meine BahnCard“ manuell aktualisiert werden.

Das habe ich hier – wenn auch mit nicht so viel Marketing-Candy drumrum – schon vor gefühlt Wochen hier beschrieben. Mein Problem, das ich per Mail vor genauso langer Zeit der Bahn beschrieben habe (Beschreibung steckt noch ganz unten in der heutigen Antwort) ist weder angesprochen, noch gelöst.

Langsam habe ich den Eindruck, dass die Bahn das Problem nicht lösen kann. Die einzige Lösung, die mir dann einfiele hatte ich in einer früheren fassung diese Artikels schon man in eine Fußnote gepackt:5


  1. Es können nicht alle BahnCards in den DB Navigator übernommen werden. Die Übernahme scheint nur zu funktionieren, wenn man sie mit dem Kundenkonto gekauft hat, mit dem die App verbunden ist.
    Bisher hatte ich BahnCards, die der Travelservice meines Arbeitgebers gekauft hatte. Diese BahnCards konnte ich nicht in die App übernehmen.
    Dieses Jahr habe ich die BahnCard selbst gekauft und ich konnte sie in die App übernehmen. 
  2. Für die BahnCard wird ein von den Online-Tickets bekannter 2D-Barcode sowie alternativ eine Abbildung angeboten. Was der Schaffner sehen möchte, scheint mehr von der persönlichen Vorliebe, als von der Dienstvorschrift abzuhängen (Scannen des Barcodes scheint Vorschrift zu sein, wofür auch spricht, dass die App zuerst auf die Barcode-Ansicht navigiert, wurde bisher von mir aber nur einmal verlangt). 
  3. Wenn man sich die in Klarschrift dargestellten Daten in der Barcode-Darstellung der BahnCard ansieht, dann gibt es ein Datum Aktuell bis, das einen Monat nach der letzten Aktualsierung liegt.
    Bei mir gilt die BahnCard bis 6/2018, die Daten in der App sind momentan aktuell bis 10.12.2017. 
  4. Der Hinweis, dass man zur Lösung eines – meist eher trivialen – Problems die App löschen und neu installieren soll, ist in meinen Augen eine Bankrotterklärung der App-Programmierung. Es gibt – eigentlich lösbar erscheinende – Probleme, die man nicht lösen kann oder will.
    Da kann sich der dumme Kunde die Mühe machen zu löschen, neu zu installieren und neu zu konfigurieren.  
  5. Mal sehen, vielleicht soll ich meinen Account bei bahn.de löschen, einen neuen Account anlegen und eine neue BahnCard kaufen. 😈