Links in Editorial öffnen

Beim Schreiben von Texten mit Editional erstelle ich Links mit einem Workflow. Dabei übernimmt Editional nicht nur die URL, sondern auch den Seitentitel aus dem app-internen Browser und erstellt in Markdown einen Link im Format [verlinkter Text](URL "Seitentitel"). Voraussetzung hierfür ist natürlich, dass die entsprechende Webseite im app-internen Browser geöffnet ist.

Zum Öffnen der Seite kann man natürlich die URL aus Safari oder einer anderen App kopieren und manuell in die Adresszeile des app-internen Browsers einfügen. Aber spätestens seit iOS 8 sucht man andere Wege. Meine bisherige Lösung war ein Workflow, den ich mit der App Workflow im systemweiten Share Sheet realisiert hatte. Der Workflow rief die x-callback-url von Editorial auf, die automatisch um die URL der jeweiligen Seite ergänzt wurde. Leider habe ich es Workflow nicht abgewöhnen können, dass es abschließend zu sich selbst zurückkehrt.

Safari

In seinem Artikel zum Release von Editional 1.2 beschreibt Federico Viticci sein Bookmarklet, mit dem er aus Safari heraus eine Seite in Editorial lädt:

javascript:window.location='editorial-'+document.location.href;

Als Bookmark(let) in der Favoriten-Leiste von Safari abgelegt, kann man damit leicht mit einem Tapp jede Seite in Editorial öffnen.

Mr. Reader

Einen Großteil der Webseiten lese ich nicht in Safari, sondern mit meinem Feed-Reader Mr. Reader. Diese App biete viele Möglichkeiten Inhalte an anderen Apps und Duenste weiterzuleiten. U.A. Kann man auch Bookmarklets vorgeben. Obiges Bookmarklet funktioniert, wenn das jeweilige Posting oder die Webseite im Webview von Mr. Reader geöffnet ist. Hat man jedoch das Posting im Feedview geöffnet, dann versagt das Bookmarklet.

Mr. Reader erlaubt auch, andere Apps per x-callback-url aufzurufen. Bei seinem Bookmarklet nutzt Viticci den Aufbau der entsprechenden x-callback-urls von Editorial: editorial-http:und editorial-https:. Konkartiniert man editorial- mit der jeweiligen URL, so erhält man die jeweils zutreffende x-callback-url:

editorial- + http://thoschworks.de/blog = editorial-http://thoschworks.de/blog

Mit der Vorgabe von editorial-[URL]und dem Protokoll editorial: kann man bei Mr. Reader einen “Dienst” definieren, mit dem eine URL an Editorial übergeben und dort die entsprechende Webseite geöffnet wird.

weitere Apps

Mit den beiden vorangehenden Lösungen habe ich die beiden für mich wichtigsten App bedient. Als Dritte wäre für mich noch die Tumblr-App von Bedeutung. Diese bedient jedoch keinen der beiden verwendeten Wege.

Da ich – bis auf den anfangs beschriebenen, nicht befriedigenden Weg über Workflow – noch keine Lösung für das Share Sheet kenne, bleibt hier vorerst – wie auch für andere Apps – nur der Umweg über den Aufruf von Safari.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare abonnieren

Es erfolgt keine Weitergabe von Daten an externe Dienste wie WordPress.com.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.