Das Spammen geht weiter

Die Spam-Attacke, die während meines Urlaubs begonnen hatte, hörte am Montag plötzlich auf. Heute hat es mit neuer Wucht wieder begonnen. Zwischen 20:29 Uhr und 22:16 sind 46(!) Spam-Kommentare eingegangen. 🙁 Zusammen mit dem, was früher am Tag einging, macht das in Summe 49 Spam-Kommentare und der Tag ist noch nicht vorbei.

Zwischenzeitlich habe ich die Option Bevor ein Kommentar erscheint, … muss der Autor bereits einen zugelassenen Kommentar geschrieben haben, sodass die Ladung in der Moderationsschleife gelandet ist. Aber diese dann zu prüfen macht doch wieder Arbeit, zumal ich die Auswahl Markiere alle als Spam zu spät (sprich nach 46 mal auf als Spam klicken) gefunden habe. 🙁

Wenn es so weiter geht, werde ich wohl doch technische Gegenmaßnahmen ergreifen müssen.

6 thoughts on “Das Spammen geht weiter

  1. Thomas Schewe

    Habe jetzt erstmal Bad Behavior eingesetzt und bin gespannt, wie es weiter geht.

    EIn Spammer hat es bereits geschafft Bad Behavior zu „entkommen“. 🙁 Einanderer klebt im Filter wie ein Flieger am Fliegenfänger. 🙂

    Antworten
  2. fellow passenger

    Bad Behavior klingt interessant. Irgendwie kapiere ich allerdings nicht so recht wie das Ding funktioniert. Auf den Seiten von IO Error habe ich neben der Installationsanleitung nur eine Beschreibung gefunden wozu es gut ist und eine FAQ, die nichts über die Funktionsweise offenbart.

    Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie sich Bad Behavior hier bewähren wird.

    Antworten
  3. Pingback: ThoSch:Blog

  4. Thomas Schewe

    Spamfighter ist eine Anti-Spam-Software, die mit Microsoft Outlook bzw. Outlook Express, Microsoft Exchange-Servern oder smtp-Servern zusammenarbeitet. Es ist also ein Tool gegen Spam, der per eMail ankommt.

    Hier in diesem Artikel geht es Kommentar-Spam im Weblog und nicht um eMail-Spam. Spamfighter ist für dieses Problem völlig ungeeignet.

    Aber auch gegen eMail-Spam wäre Spamfighter kein Tools für mich, weil
    – ich nicht Outlook, sondern Thunderbird verwende, das über einen eigenen brauchbaren Spmfilter verfügt und
    – mein smtp-Verver unter Linux läuft.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare abonnieren

Es erfolgt keine Weitergabe von Daten an externe Dienste wie WordPress.com.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.