Raspbian – unerwünschter Autologin für User pi

Eine einer ersten Änderungen auf einem frisch aufgesetzten Raspbian-System ist für mich das Ändern des Usernamens des Users pi in meinen Standardusernamen. Dies ist sowieso etwas tricky, weil man den User, mit dem man eingeloggt ist, nicht so ohne Weiteres ändern kann.

Als ich heute diese Operation auf einem frisch aus dem aktuellen Image (Stand 26.09.2019) aufgesetzten Raspian Buster durchführen wollte, scheiterte ich.

Zunächst gab es einen Fehler, dass für den User pi noch der Prozess /lib/systemd/systemd --user laufen würde. Die folgenden beiden Postings legten eine Lösung mit der Ergänzung der /etc/systemd/logind.conf um die folgende Zeile nahe:

KillUserProcesses=yes

Diese Änderung soll dafür sorgen, dass nach dem Ausloggen eines Users seine Prozesse beendet werden (Default ist no).

Das brachte zwar noch nicht Lösung, ergab aber einen weiteren Fehler, der letztendlich auf das eigentliche Problem wies:

User pi is logged in on tty1.

Dieser Fehler war für mich nicht nachvollziehbar. Der User pi war zu diesem Zeitpunkt längst ausgeloggt. Auch ein Reboot ergab kein anderes Ergebnis.

Die Abfrage mit w ergab, dass der User pi tatsächlich auf tty1 eingeloggt war.

Mein weitere Suche führte mich zunächst zum Tool raspi-config. Mit dem Tool kann man u.a. steuern, dass der User pi bei Systemstart automatisch eingeloggt wird. Diese Option war jedoch deaktiviert, sodass das Systemverhalt nicht nachvollziehbar war.

Im Beitrag „Raspberry Pi: Benutzer automatisch Anmelden/Einloggen beim booten (Autologin)“ bei Maker-Tutorials fand sich in unerwarteter Weise die Lösung.

Das Programm raspi-config scheint manchmal den Autologin nicht richtig zu aktivieren. Dann muss in /etc/systemd/system/getty@tty1.service.d/autologin.conf die folgende Ergänzung vorgenommen werden:

[Service]
ExecStart=
ExecStart=-/sbin/agetty --autologin pi --noclear %I 38400 linux

Die Datei auf meinem System hatte genau diesen Inhalt, obwohl der Autologin nicht aktiviert war.

Ein Auskommentieren der letzten Zeile löst das Problem nach einem Reboot.

Ein Gedanke zu „Raspbian – unerwünschter Autologin für User pi

  1. Pingback: Raspberry Pi Automatische - Raspberry Pi: Benutzer Automatisch Anmelden/Einloggen ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare abonnieren

Es erfolgt keine Weitergabe von Daten an externe Dienste wie WordPress.com.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.