Was Netto von Plus übrig [blieb|ließ]

thosch66@Flickr: Netto Netto Netto Netto ... .. .
Netto Netto Netto Netto … .. . by thosch66 (Lizenz: CC-BY-NC-ND).

Seit einigen Jahren kaufen wir bei Plus ein. Unter anderem auch wegen der Bio-Produkte der Eigenmarke BioBio. Als bekannt wurde, dass Plus von Netto/Edeka übernommen wird, fragten wir uns, was aus “unserem” Plus und den BioBio-Produkten wird. Nachdem “unsere” Filiale vor zwei Wochen für den Umbau geschlossen und diesen Dienstag wieder geöffnet wurde, war ich gespannt, was mich beim heutigen Wochenendeinkauf erwartet.

Der erste Eindruck war insoweit positiv, dass die Obst- und Gemüseabteilung nun wieder unmittelbar am Eingang ist (das war sie bis vor ein paar Jahren schon mal). Das scheint momentan in zu sein, denn einige Supermärkte haben in den letzten Jahren entsprechend umgebaut (da war Plus wohl antizyklisch…).

Das war – außer dem Umstand, dass ich bei den Mitarbeitern viele bekannte Gesichter sah und auch mehr Personal als früher rumlief – der einzige postitive Punkt.

Wie Magnus schon zwitscherte, ist das Warenangebot erheblich größer. Aber das muss in meinen Augen kein Vorteil sein.  Der Laden ist insgesamt voller und aus meiner Sicht dadurch auch erheblich unübersichtlicher als vorher.

Trotz des breiteren Angebotes scheinen die BioBio-Produkte deutlich abgebaut worden sein. Ich konnte die folgenden Produkte, die regelmäßig auf unserer Einkaufsliste standen, nicht mehr finden:

  • BioBio-Schokopudding (gab wohl auch Vanille)
  • sämtlicher Käse von BioBio
  • Kaffee von BioBio
  • Nudeln von BioBio

Ob es das BioBio-Fleisch sowie die leckeren Haferkekse der gleichen Marke noch gibt, habe noch nicht geprüft. Gleiches gilt für die Speiseöle.

Auch von den nicht Bio-Produkten ist einiges ersatzlos gestrichen worden. So habe ich für den preiswerten Honig, den wir immer für meine Mutter kaufen, keinen adäquaten Ersatz gefunden.

Bei den sonstigen Eigenmarken hat es erwartungsgemäß auch Änderungen gegeben. Im Zellulosewarenbereich gibt es Servig und Touching nicht mehr. Hier wird man sich auf die neuen Produkte noch einwischen einschießen müssen, bis man weiß, ob und was da taugt.

Im Körperpflegebereich scheint es die Bio-Produkte von Blütezeit (Duschgel, Shampoo) weiterhin zu geben.

Ob es die Salamis von Jean Luc, die meine Frau auf der anderen Tischseite gerade kaut, noch gibt, habe ich fahrlässigerweise auch noch nicht geprüft.

Insgesamt habe ich nach dem ersten Einkauf keinen guten Eindruck. Dies wird sicherlich zu einem gewissen Teil meiner negativen Erwartungshaltung geschuldet sein. Auch frühere Veränderungen bei Plus sind von mir nie wirklich begrüßt worden, weil sie zumindest für eine Übergangszeit das Einkaufen nervenaufreibender gemacht haben.

Auch war es sicher keine gute Idee, bei einem ersten Besuch des Discounter incognita – wie sonst auch – einen Podcast zu hören.

Mal sehen, wie das Einkaufgefühl bei zweiten und dritten Besuch sein wird. Bis dahin mach ich mir vor: Alles wird gut.

51 Gedanken zu „Was Netto von Plus übrig [blieb|ließ]

  1. Hallo, wollt nur mal kurz sagen das mir genau so ging als ich das erste mal bei netto war. Ich hatte mich echt gefreut das sie BioBio behalten wollten aber nix da so gut wie alles weg finde ich und unübersichtlich finde ich den Laden auch . Ich mag ebend die ganzen ach so tollen Lebensmittel die ständig noch bunter und besser werden nicht . Nun muß man sich ebend auf die neue Suche begeben. Schade aber so isses .

  2. Isabel, Danke für Dein Feedback. Deine und meine Einschätzung entspricht auch dem, was ich so offline höre.

    Wir haben das Glück, dass wir hier noch einen zweiten Plus haben, der erst in der 26. KW dran ist. Bis dahin haben wir noch etwas Plus-Gefühl.

  3. Ich war auch gerade zum ersten Mal nach dem Umbau bei Netto und muss sagen: Einen schäbigeren Ramschladen habe ich seit Jahren nicht gesehen. Dass unsere angenehme Plus-Filiale diesem Loch weichen musste ist eine echte Schande. Selbst Aldi wirkte in seinen schlimmsten Jahren nicht so billig, provisorisch und unpersönlich. Teichfutter neben der Frischetheke, endlose Regale voller Gammelfleisch, blanke Neonröhren… brave, Netto-Management, sie haben sogar Kick von der Spitzenposition als “billigste” Kette verdrängt. Und mich als Gegner gewonnen… vielleicht lässt sich ja ein Boykott organisieren.
    Ach ja, passend dazu kam natürlich der Pressebericht über die Ausbeutung der Mitarbeiter: http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,622053,00.html … jaja, “ich bin freundlich”. Wer’s glaubt.

  4. @harryh:

    Bis auf den Zink das Nickel in meiner Lieblings-Bionaden-Sorte, hat mir das Video nix Neues gebracht. Natürlich ist Bio-Fett oder Bio-Zucker auch gesundheitsschädlich. Ist doch klar. Halt’ uns doch bitte nicht für so blöde.

  5. Kann das in den Kommentaren geschriebene alles nur bestätigen. Bin maßlos enttäuscht und absolut sauer über die zahlreichen Veränderungen. Es sind fast alle Produkte aus den Regalen verschwunden, für die ich bisher immer zu plus gegangen bin. Dazu zählt vor allem die Produktvielfalt von “viva vital” und biobio – es gibt sie nicht mehr. Peinlich für netto/edeka wie man ein durchaus abwechslungsreiches und einzigartiges Produktsortiment so kaputtfusionieren kann.
    E-Mail an Netto habe ich auch schon geschrieben aber nie eine Antwort bekommen. Da wird nur ein Boykott helfen, der bei mir schon begonnen hat, weil sich der Gang zu plus/netto für mich einfach nicht mehr lohnt. Denn nur über sinkende Einnahmen werden die Manager merken, dass irgendetwas falsch läuft.

  6. Das Resumée nach der Übernahme fällt aus Sicht eines mitdenkenden Kunden wirklich sehr bedauerlich aus, finde ich. Habe das Treiben in den letzten Wochen interessehalber einfach mal kritisch verfolgt. Und ich habe damit eine ganze Menge Leute in meinem Umfeld “angesteckt”, die das Kaufen bei Netto ebenfalls nach wie vor meiden.

    Einige Punkte hier einfach mal kurz andiskutiert:

    * Gar unredlich ist es – und eigentlich auch völlig absurd – dass man die Plus-Kunden vorher nicht vielleicht einfach mal kurz befragt hat. Sowas lernt man eigentlich im Management Kurs, Lektion 1. Oder im Kindergarten. Man sollte die, denen man was verkaufen will, einfach mit ins Boot nehmen. Das wäre sehr leicht machbar gewesen. Anfänger, mehr kann man da nicht sagen. Man hätte sehr wichtige Informationen erhalten – und das völlig kostenlos. Und man hätte den Kunden das Gefühl gegeben, dass man sich für sie interessiert und sie milde gestimmt.

    * Man hat einfach die Schilder umgehängt (ein furchtbar hässliches, grelles Logo) und die Regale umgeräumt. Anschließend viel zu viele tw. überflüssige Produkte reingeräumt – und zwar so viele, dass die Kunden keine Übersicht mehr haben und tw. mit den Wagen kaum noch durch kommen. Es ist unordentlich, es sind dauernd Lücken im Regal, weil man anscheinend logistisch einige Herausforderungen hat!? Es gibt im Internet eine interessante Dissertation zum Thema “Die Lücke im Regal”. Daraus erkennt man, was sowas bewirkt. Aber vermutlich war das zu viel Text zum Lesen oder man hat bei Netto einfach die Weisheit mit Löffeln gegessen.

    * Unter aller Kanone ist es, dass Produkte scheinheilig mit dem BioBio-Logo versehen wurden, um den Anschein zu erwecken, es sei ja alles beim Alten. Weit gefehlt! Man probiere zum Beispiel mal den neuen BioBio-Apfelsaft. Widerwärtig! Diese “Plörre” würde ich nichtmal zum Blumengießen nehmen.

    * Es fehlen jetzt einige wirklich gute Produkte, die es bei Plus gab – Produkte, die keineswegs nur ein Konkurrenzprodukt für das eines Markenherstellers, sondern wirklich eigenständig und besonders waren. Das macht wirklich gar keinen Sinn. Zumindest erschließt der sich für mich nicht. Ich vermute, dass man diese qualitativ hochwertigen Produkte vielleicht bewusst aus dem Programm genommen hat, damit die Leute sowas vielleicht für mehr Geld bei Edeka kaufen oder so. Keine Ahnung. Müsste man mal vergleichen. Irgendeinen Sinn muss es ja haben. Wenn es keinen hat, dann sind dort wirklich “Vollprofis” am Werk;o).

    * Die Preise sind höher. Jetzt kauft man also schlechtere Produkte zu einem höheren Preis in einem hässlich grell leuchtenden Geschäft, das primitiv und billig wirkt. Auch ein interessanter Ansatz …

    * Grundsätzlich kann ja jeder mit seiner Firma machen, was er will. Keine Frage. Doch sollte man zumindest für Kritik offen sein. Meine zweite E-Mail, in der ich einfach mal meine Erlebnisse schilderte haben sie, trotz erster Ankündigung es zu tun, nichtmal mehr beantwortet. So viel dazu. Tolles Marketing, Edeka/Netto! Ganz groß!

    * Vor allem von der “Konzernmutter” Edeka kann man wirklich nur enttäuscht sein. Für mich war das immer ein solides deutsches Flaggschiff mit nachhaltigen Ansätzen und gutem Kundenkontakt. Weit gefehlt.

    * Aber ein kleiner Trost dürfte sein, dass die Addition Netto+Plus unterm Strich Kunden gekostet hat und noch weitere kosten wird. Und das freut mich ungemein. Natürlich wird man solche Zahlen nie veröffentlichen und selbst wenn, würde man sie auf die Wirtschaftskrise schieben.

    * Das Problem ist auch, dass sich keine Zeitung da den Mund verbrennen wird und vielleicht die Übernahme im Nachhinein mal kritisch beleuchtet. Denn da hängen zu große Werbebudgets dran.

    Man sollte jedenfalls vor o. g. Hintergründen für Netto-Boykott plädieren. Punkt.

  7. Hallo!

    Erstmal möchte ich mich hier als Mitarbeiter von Plus/Netto outen.
    Ehrlich gesagt bin ich SEHR verwundert über das, was ich hier gelesen habe. Auch, wenn mir diese Fusion ziemlich auf die Nerven geht, muss ich doch sagen, dass eine Netto-Filiale mehr Auswahl und Produktvielfalt bietet wie eine Plus-Filiale. Natürlich braucht man eine kurze Zeit, um sich neu zu orientieren, aber das Angebot ist deutlich gestiegen.

    Zu den Eigenmarken von Plus möchte ich sagen, dass durch Abverkaufszahlen entschieden worden ist, welche Eigenmarken von Netto übernommen werden.
    Die Marke “BioBio” zum Beispiel, wurde von Netto komplett übernommen. Das Layout der einzelnen Produkte wurde natürlich an Netto angepasst, aber es wurde versichert, dass es bei den Lieferanten zu keiner Veränderung kommt. Die gilt übrigens auch für alle anderen, von Netto übernommenen Eigenmarken.
    Die Anzahl der “BioBio” Produkte ist in den letzten Monaten ziemlich gestiegen und keins ist ausgelistet worden…wäre mir neu.

    Ich jedenfalls finde die Umstellung auf Netto (aus Kundensicht) eine eindeutige Verbesserung!!!!

    Liebe Grüße

    PS: Sinkende Umsätze gehen immer zu lasten des Markt-Personals und nicht zu Lasten der Manager!!!!!!!!!!!! ….denkt darüber nach!

  8. Nein, ich widerspreche! Die Produkte sind nicht komplett übernommen worden. Nicht ansatzweise – es fehlen so viele. Spontan fallen mir da die BioBio-Pizzen ein. Die waren lecker und inhaltlich top. Weg sind sie. Stattdessen hat man jetzt nur noch die einschlägigen “Marken” oder die Eigenmarke, die voller Zusatzstoffe ist. Prost Mahlzeit.

    Und nein, auch die Inhalte der übernommenen Produkte sind nicht dieselben, auch wenn ich noch nicht alle durchprobiert habe. An meinem o. g. Beispiel Apfelsaft ist das eindeutig nachweisbar. Der ist jetzt anders. Schlechter. Viel schlechter.

    Die Gestaltung ist auch nicht mehr so schön clean wie vorher. Die Schriften werden wild durcheinander gemischt, die Farben passen nicht. Vorher war alles weiß – modern, elegant, schlicht, sofort erkennbar. Da konnte man das iPhone aufm Küchentisch problemlos daneben legen! 😉

    Es geht hier auch in der Diskussion niemandem um MEHR Produkte. Sondern es geht ja um GUTE. Und es wurden jetzt einfach MEHR (teilweise unterirdische/überflüssige) Produkte in die Geschäfte gehievt – leider auf Kosten der guten, die jetzt fehlen. Das ist es, was kritisiert wird – weil das in Zeiten der DIFFERENZIERUNG von Marken und Angeboten keinen wirklichen Sinn ergibt und die ehemaligen Plus-Geschäfte vom Niveau her jetzt m. E. hinter Aldi liegen. Weil sie nichts Besonderes haben und völlig überfüllt und unordentlich aussehen. Wüsste nicht, wie ich es anders umschreiben sollte.

    Man hat es am Abverkauf orientiert, welche Produkte man auslistet? Aha … und womit hat man denn verglichen, wenn vergleichbare Produkte gar nicht existieren? Man hätte den Plus-Produkten im Netto-Umfeld einfach mal eine Chance geben können … und ich bin absolut sicher, man hätte dabei festgestellt, dass selbst die früheren Netto-Kunden durchaus erquickt gewesen wären. (Beispiel Viva Vital)

    Vielleicht wacht man ja noch auf. Der Wettbewerb hat jedenfalls schon gut reagiert und bietet immer bessere Produkte … wenigstens haben die es erkannt.

  9. @Plus/Netto Mitarbeiter

    Mehr ist hier nicht mehr. Ich war mit der Breite des alten Plus-Angebotes sehr zufrieden. Ich habe auch nicht den Anspruch, Alles bei Plus/Netto zu kaufen, sondern Plus/Netto steht bei mir am Anfang der Einkaufstour und was ich dort nicht bekomme, hole ich mir halt im zweiten Supermarkt. Und es gibt einige Artikel, die dort nicht bekomme bzw. lieber woanders hole, sodass meine Tournee immer durch beide Läden geht.

    Die Ladengestaltung bei Plus hat mich sehr angesprochen. Die Läden waren relativ übersichtlich und es gab kein Überangebot an Artikeln. Drei Sorten Klo-Papier haben mir völlig gereicht.

    Sicherlich gibt es jetzt mehr unterschiedliche Artikel im Netto, aber das will ich gar nicht. Es ist mir zu viel.

    Da die Ladenfläche gleich geblieben ist,
    – sind die Gänge enger,
    – steht mehr unterschiedliche Ware pro Regalmeter und
    – es bleibt somit weniger Platz für das einzelne Produkt. (Bei vier Paletten Lassie hatte ich fürher mehr Chancen genug Mango Lassie zu finden als bei nur noch zwei Palette.)

    Bzgl. der BioBio-Produkte muss ich auch ganz heftig widersprechen. Im zeitlichen Kontext der Umstellung sind IMHO einige BioBio-Produkte auf der Strecke geblieben. Was ich vermisse (oder einfach nicht mehr fnde), habe ich schon oben geschrieben. Und dass der Kaffee ausgelistet wurde, hat mir “unser” Marktleiter sogar bestätigt.

    Ich finde es halt schade, was da passiert ist. Wenn das nachhaltige Auswirkungen auf die Umsätze und damit auf die Beschäftigten hätte, dann würde mir das noch mehr leid tun. Letztlich kaufe ich jedoch dort ein, wo ich micht wohl fühle und die Waren bekomme, die ich möchte. Wenn es auf Sicht nicht mehr bei Plus/Netto ist, dann tut mir das – auch und insbesondere – für die dort Beschäftigten leid.

    Vielleicht gehöre ich auch einer Minderheit an, für die weniger halt mehr ist, und bin damit nicht repräsentativ, sodass das Konzept von Netto aufgeht. Dir scheint das größere Warenangbot ja zu gefallen.

  10. Das kann ich im großen und ganzen bestätigen. Die Bio Bio Produkte sind leider sehr dezimiert worden. Es scheint, als ob nur die umsatzstärken Bio Artikel erstmal erhalten bleiben, allerdings genießen sie nicht mehr das bisherige Rampenlicht und finden sich ganz banal neben anderen Artikeln wieder.
    Darüberhinaus fehlt der preiswerte Tubensenf, der fast wie der Löwensenf schmeckte aber weitaus preiswerter war. Komischerweise fehlt auch der …. Heinz-Ketchup. Tiefkühlartikel sind auch nicht mehr alle dieselben. Die Bio Bio Nudeln habe ich immer gerne gekauft, aber auch die sind leider verschwunden.

    Also kann ich in Zukunft alles getrost beim Kaufland kaufen. Denn der hat sich im Angbebot verbessert und bietet jetzet verstärkt Bio Artikel an, u.a. Bio Nudeln zum gleichen Preis.

    Tschüss Plus, ein Kunde weniger

  11. Hallo zusammen,

    die Umwandlung von Plus zu Netto hat mein Leben ziemlich durcheinander gebracht. Ich mag Einfachheit und Übersichtlichkeit. Das fand ich bei Plus; und dazu noch ein reiches Angebot an hochwertigen Produkten zu günstigen Preisen. Ich kaufe seit Jahren 99% bei Plus ein. Nun bin ich verzweifelt. Was ist nur geschehen? E-Mails an Plus und Netto halfen nichts. Die Geschäfte verkommen und bei jeden Einkauf erwarten mich neue Horrormeldungen. Soviel, wie in den letzten Wochen, hatte ich noch nie mit dem Plus-Personal gesprochen. Doch diese wirken auch hilflos gegen die Machenschafte der Bosse.
    Viele BioBio-Produkte wurden und werden aus dem Programm genommen. So sind auch der BioBio-Reis und BioBio-500g Joghurt schon zu Anfang rausgenommen worden. Heute erfahre ich, daß auch der BioBio-Bergkäse und der BioBio-Malzkaffee draußen sind.
    Doch das ist nicht alles. Es kommt noch schlimmer. Verschiedene Produkte kommen aus dem Programm, sind dann plötzlich wieder da; aber in ungewohnter Verpackung. Und siehe da, es sind ja garnicht die Gleichen. So geschehen mit den Schoko-Reiswaffeln. Sind jetzt dünner, riechen seltsam und schmecker nicht besonders. Was haben die da wohl gemacht? Ich denke, einen billigeren Hersteller gefunden. Und nun versuchen sie uns das Zeug anzudrehen. Nein Danke, ohne mich…..
    ich suche mir eine neue Einkaufsmöglichkeit. Von Billig/Billig-Discountern habe ich noch nie was gehalten und reinlegen können die andere; bei mir funktioniert das nicht. Ade Plus 🙁
    Auch Nicht-BioBio-Produkte hoher Qualität wurden durch billige minderwertige Massenprodukte ersetzt. Netto setzt im Gegensatz zur Plus-Philosophie auf Masse und nicht auf Qualität. Für mich also die völlig falsche Einkaufquelle. Ich glaube nicht, dass sich diese Philosophie durch uns unzufriedene Kunden, die den Mut haben diese Mißstände offenzulegen, beseitigen lassen. Es fand eine Übernahme der Plusmärkte durch Netto statt, in der Netto in die Plusmärkte gequetcht wurde und durch ihre Masse Plus verdrängte. Von Plus ist nichts mehr übrig. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis auch der letzte Funken “Plus” verschwunden ist.

    Claudius Roma, Saarbrücken, 20.07.2009

  12. BioBio Gemüsesaft gibt es definitv nicht mehr.

    Wo sind die BioBio Tiefkühlprodukte geblieben?

    Gab es nicht auch mal BioBio Vegetarische Bolognese? Auch weg!

    Auch die Viva Vital Ländergerichte sind verschwunden. Kommen die noch mal wieder?

    Ich befürchte : Nein!

    Mittlerweile stapeln sich an allen Ecken und Enden meiner Filiale neu hinzugekommene Produkte, die mich aufgrund der Inhalte, Aufmachung und Qualität überhaupt nicht ansprechen. Fast alle meine Bekannten geht es ähnlich. Vermutlich haben sich EDEKA/NETTO beim Kundenstamm der plus-Filialen verschätzt? Wenn das so weitergeht hat sogar Aldi ein besseres Angebot als Netto.

    Auch wenn PLUS vorher Verluste eingefahren hat, ich hätte lieber ein paar Eurocent mehr für meine plus-Lieblingsprodukte ausgeben nur um auf sie nicht zu verzichten.

  13. Super schrieb am 29.6.: Unter aller Kanone ist es, dass Produkte scheinheilig mit dem BioBio-Logo versehen wurden, um den Anschein zu erwecken, es sei ja alles beim Alten. Weit gefehlt! Man probiere zum Beispiel mal den neuen BioBio-Apfelsaft. Widerwärtig! Diese “Plörre” würde ich nichtmal zum Blumengießen nehmen.

    Super hat vollkommen recht! Bei Orangen- und Apfelsaft blieb nur das BioBio-Label. Hersteller ist ein anderer. Wer den alten Apfelsaft haben möchte muss zu Norma (BioSonne) oder Schlecker gehen. Den BioBio Gemüsesaft gibt es ab KW 33/34 bei Aldi Nord unter anderem Namen.

    Den Weg zu Netto kann ich mir in diesem Fall ersparen.

  14. @Thomas

    Ich habe den Vertrieb des Herstellers des BioBio Gemüsesafts angerufen (A.Dohrn & A.Timm GmbH & Co. KG), der mir bestätigte bis zur netto-Übernahme für die gesamte PLUS BioBio Fruchtsaft- und Gemüsesaftpalette zuständig gewesen zu sein. Mittlerweile sind nur noch die Halbliterpackungen (Karotte, Tomate) von diesem Hersteller – die BioBio Fruchtsäfte in den 1l Packungen nicht mehr! Der Hersteller hält dieses Vorgehen für irreführend und wehrt sich dagegen.

    Wenn ich bloß noch andere Verpackungen meiner alten Lieblingsprodukte der Marken VivaVital und BioBio hätte, würde ich einen Hersteller nach dem anderen abtelefonieren. 🙂

    Weiß jemand zufällig, wer der Hersteller der Tiefkühlkost der Reihe “Ländergerichte” war?

    Ziemlich fies von netto ist übrigens, dass jetzt nicht mehr der Hersteller vermerkt ist, sondern nur noch: hergestellt für netto Marken -Discount.

    Ansonsten habe ich heute für alle Plus-Produkte-Fans folgende Seite entdeckt:

    http://rettetdiekleinenpreise.wordpress.com/

    Also wer die Produzenten seiner Lieblingsprodukte kennt, bitte melden.

    Grüße Armin

  15. Es nützt wohl momentan nur das Meiden der Edeka- und Netto-Geschäfte. Das “Gallische Plus-Dorf” hier im Netz hat leider noch zu wenige Einwohner, als dass sie darauf reagieren würden. 🙂

    Es müsste was in ner großen Zeitung geben … einen Verriss … eine Bilanz der Übernahme … mit Kommentaren ehemaliger Kunden … das würde was bewirken. Ich hab schon die Fühler ausgestreckt. Falls Ihr also auch jemanden kennt, der/die für ein einflussreiches kritisches Medium journalistisch tätig ist, bitte gebetsmühlenartig auf das Thema hinweisen! 🙂 Denn die Kunden werden hier tw. wirklich an der Nase herum geführt und für dumm verkauft.

  16. Witzigerweise warb EDEKA heute in ihrer Anzeige (direkt eine Seite nach der hässlichen Netto-Anzeige) mit einem Spruch à la: “Markenvielfalt zu kleinen Preisen”

    Die Netto-Anzeige war übrigens scheinheilig – sie hatten das Plus-Logo mit eingebaut. Inzwischen können sie das weglassen, denn die, die aus bestimmten Gründen PLUS-Kunden waren, kommen sowieso nicht mehr.

    Jedenfalls wissen wir ja jetzt, wo die “kleinen Preise” (zumindest verbal) gelandet sind. Bei Edeka.

    Wie wär’s denn stattdessen mit “Edeka – Wir sind die Klein(en)Geister”? 🙂

  17. Ich bin auch sehr enttäuscht von “meinem” ehemaligen PLUS. Und nicht nur ich, eigentlich alle mit denen ich rede, gefällt das neue Sortiment wesentlich schlechter als vorher.

    Mag vielleicht daran liegen, dass ich Bio-Produkte immer bevorzugt habe. Die verschwinden anscheinend langsam aber sicher komplett aus dem Angebot oder werden durch qualitativ minderwertiges Zeug ersetzt. Beim Bio-O-Saft bin ich auch schon reingefallen.

    Also werde ich wohl in Zukunft immer öfter den PLUS um die Ecke ignorieren und mich auf den Weg zum Bio-Discounter machen müssen. Schade! 🙁

  18. Ich vermisse bei Netto den kalifornischen Lady Queen Rotwein, den ich bei PLUS immer gekauft habe. Kürzlich konnte ich auf der Durchreise in Nürnberg in einem kleinen PLUS-Laden ein paar Flaschen ergattern. Ein kleiner, wirklich nicht sehr schöner Laden. Da darf PLUS wohl weiterleben. Wird zwar auch von Netto betrieben, aber hat noch die PLUS-Produkte. Also Augen zu und durch … und mit vielen PLUS-Produkten wieder raus. 🙂

  19. Ich finde es ebenfalls traurig, dass es nur noch wenige der BioBio-Produkte gibt! Unsere Lieblingsprodukte: Die Schupfnudelpfanne u. der 500 g Kirsch-Joghurt. Noch haben wir im letzten verbliebenen PLUS in unserer “Nähe” – in Kolbermoor bei Rosenheim diese und andere Produkte bekommen, aber wie lange noch… Und der Weg dahin ist weit und wir fahren natürlich aus ökol. Gesichtspunkten nicht oft dahin. Aber wenn, kaufen wir so viel wie möglich ein.
    @ Harryh vom 15.05.2009: Das weiß doch JEDER Bio-Konsument!! Du bist jedenfalls ganz sicher keiner!
    Wenn ich ein ganzes Stück Bio-Butter ess oder mir ‘ne Tüte Bio Rohr-Roh-Zucker reinschütte, ist das auch nicht gesund!
    Und man Brot, Chips u.a. Produkte (die aus Mehl/Stärke bestehen), anbrennen lässt, entsteht Acrylamid – und da ist es doch wurscht, ob es mit Pestiziden belastetes Mehl war oder Bio-Mehl… Das ist wieder mal ein dämlicher Bericht von Leuten, die keine Ahnung haben – und von denen gibts leider mehr als genug…
    Und das VivaVital – oder wie das heißt, kein Bio-Produkt ist, wisen wir auch alle.
    Was mich ärgert ist, dass Handelsketten Produkte auf den Markt werfen, die wie BIO aussehen, aber keine sind.

    Die Alternative: die Bio-Supermärkte, wie z.B. in München: basic-bio-genuss-fuer-alle.de! Das muss man nicht ständig jedes Produkt nach dem Biosiegel absuchen, sondern kann einfach aus dem Regal nehmen, was man will. Ist das nicht herrlich?! Und die DEMETER-Produkte, die die eigentlichen Bio-Produkte sind, gibts da natürlich auch.
    Denkt bitte daran, dass das EU-Biosiegel schon viel zu viel Zusatzstoffe u.a. erlaubt…

  20. Dieser Kommentar enthielt im Original Formulierung, die von den Angesprochenen als problematisch angesehen werden könnten. Ich habe mich daher gezwungen gesehen, diese Formulierungen mit kurisven XXX zu überschreiben.

    Der Hausherr


    Hallo,

    auch ich bin Netto-Mitarbeiter bzw. Ex-Plus-Mitarbeiter.

    zu BioBio:
    Einige Artikel wurden übernommen, aber nicht alle. Teilweise haben auch nur die alten Bio-Produkte von Netto ein “BioBio” Layout erhalten, wie viele andere Produkte auch. Deshalb ist der Deckenhänger der aktuell in den Filialen hängt, wo drauf steht “Produkt nicht gefunden? Es gibt sie weiterhin, nur unter neuem Namen!” totale verarsche. Es sind (meist) andere Produkte von anderen Herstellern als die Eigenmarken vorher von Plus.
    Netto hat viel zu viel Auswahl von gleichen Artikeln, dafür fehlen andere Standardartikel komplett.

    Nun zum Unternehmen:
    Ich vermisse die alte Zeit unter Plus-Führung. In der Discounter-Branche war Plus noch der humanste Arbeitgeber. Netto ist ein XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX. Mitarbeiter werden indirekt zu unbezahlten Überstunden (ca. 30 pro Monat) gezwungen, durch Leistungs-/Stundenvorgaben die einfach nicht zu erfüllen sind. Netto ist ein total unkoordiniertes Unternehmen was absolut keinen Plan hat. Die ehemaligen Plus-Mitarbeiter, werden ohne Schulung in den neuen Netto-Markt gesetzt. Nur die Grundfunktionen der Kassen werden kurz gezeigt. Ansonsten steht man am Eröffnungstag in einem total fremden Markt und hat keine Ahnung vom Unternehmen und den Arbeitsabläufen. Lediglich der Marktleiter wird für 2 Wochen und die Erstvertretung für eine Woche geschult, was aber hauptsächlich in Auspacken und Aufräumen geschieht.
    Bei Netto hat man die doppelte und dreifache Arbeit, durch viel vollkommen überflüssige Arbeiten die bei Plus schon vor Jahren abgeschafft wurden.
    Ich und ALLE (!!!) ehemaligen Plus-Mitarbeiter die ich kenne haben absolut keinen Bock mehr für diese XXXXXXXXXX zu Arbeiten. Aber wo soll man hin und was soll man machen wenn man eine Familie zu ernähren hat…???

    Wer mehr darüber wissen möchte, kann sich hier die Komentare anderer Leidensgenossen lesen:
    http://www.discountfan.de/forumneu/list.php?4

    Aber jemanden raten woanders einzukaufen kann ich auch, denn die anderen sind auch nicht viel besser oder gar noch schlimmer (Penny, Lidl, Kaufland…)

  21. @einervondenen

    Wie Du vielleicht gesehen hast, habe ich zwei Formulierungen von Dir “entschärft”. Du formulierst aus dem – vermeindlichen – Schutz der Anonymität heraus Dinge, die Du unter voller Namensnennung Deinem Arbeitgeber so nie schreiben würdest. Im Zweifelsfall bist es aber nicht Du, sondern ich als Betreiber dieser Seite der für diese Aussagen gerade stehen muss. Überlege Dir bitte, ob das fair ist.

    Ich hatte überlegt, ob ich Deinen Kommentar ganz lösche oder -wie geschehen – für Alle sichtbar die aus meiner Sicht möglicherweise problematischen Passagen entschärfe.

    Da es sich bei dem Kommentar um eine seltene – und hoffentlich authentische – Innenansicht handelt, habe ich mich gegen die Löschung entschieden. Sofern Du damit nicht einverstanden bist, dann melde Dich, damit ich den Kommentar dann lösche.

  22. Hallo!

    Ich bin (war) Plus-Fan, aber größtenteils nicht wegen der BioBio-Produkte…

    Kleine Liste der Produkte, die ich immer mitnahm, die es nicht mehr gibt (oder von denen ich vermute, daß es sie bald nicht mehr gibt):

    Absolute No. 1: Trendy Cola Light! War meine Lieblings-Cola Light (ja, sogar lieber als Coca Cola light). Die neue Netto-Cola light hat einen fiesen Nachgeschmack.
    Zur Zeit ist wieder Trendy Cola light aufgetaucht, aber in anderen (unstabileren) Flaschen und ebenfalls mit astringierendem Nachgeschmack…

    Die Cava-Sekt Eigenmarke… Es gibt GAR KEINEN Cava Sekt mehr, noch nicht mal “Original” Freixenet

    Lachsschinken (k.A. wie der hieß oder heisst): Die neue Sorte ist dicker geschnitten von schlechterer (salzigerer) Qualität

    Kein (BioBio) Finn Crisp Knäckebrot mehr

    BITTE niemals das VivaVital Kretische Olivenöl abschaffen! Auf gut Deutsch: Zur Zeit gibt es das noch… Dies ist eindeutig das beste Olivenöl, daß ich für rel. kleinen Preis außerhalb Kretas jemals kaufen konnte. Und ich habe mir jahrelang auf Kreta vom Ölbauern meines Vetrauens direkt O-Öl mitgenommen…

    Außerdem habe ich das dumme Gefühl, daß die von mir verabscheute Discounter- (und leider auch immer mehr “normale” Supermarkt-) Praktik des “Montags wird Obst / Gemüse vom Freitag / Samstag wieder rausgelegt” seit Nettoünernahme noch mehr zulegt.

    Ich esse am Tag (auf der Arbeit) drei bis vier Äpfel, die ich jeden Tag frisch kaufe. Und immer häufiger “kann” ich dies Montags oder Dienstags nicht, weil die Äpfel einfach faltig, mehlig oder noch schlimmer bestrahlt (=von außen gut, im inneren bei Sauerstoffkontakt sofort braun und faulig) sind.
    Manchmal werden sogar total matschige Bananen noch einmal rausgelegt, aus denen bei dem Wetter zur Zeit dann Herscharen von Fruchtfliegen aufsteigen… lecker!

    Kann sein, daß sowas auch mit der jeweiligen Marktleitung zusammenhängt, aber es geschieht dann mindestens mit Billigung von “Oben”…

    Fazit: In der Mittagspause werde ich wohl weiter zu Plus (einzige Konkurrenz in der Nähe ist Penny und Lidl), aber am WE zu Hause gehe ich dann doch nur zum teureren Rewe oder kämpfe mich durch Kaufland…

    Gruß,

    Arndt

  23. Mein Plus ist auch weg nach Netto! Da bin ich dann auch weg, ein Kunde netto weniger. Diese Fusion ist ein einziger kultureller Rückschritt. Diese Bayern aus Maxhütte, Ihr seid Ihr. Weg mit Euch!

  24. Bei mir in der Stadt gibt es mehrere Plus Filialen in denen die Umstellung unterschiedlich weit fortgeschritten ist. Eine Filiale heisst zwar noch Plus ist aber im Prinzip schon Netto. Das Sortiment ist wie hier viele schon bemängelt haben viel schlechter.

    Zum Glück gibt es noch einen echten Plus, wo ich meine Lieblingsprodukte noch finde (z.B. die TK Bayrischen Brezeln oder die laktosefreie VivaVital Milch). Beides Produkte die ich sonst nur im Kaufland bekomme und die dort leicht teurer sind. Sobald es keinen echten Plus mehr gibt wird das dann wohl meine Alternative sein müssen.

    Echt schade, denn im Plus konnte man “mal eben schnell” durchgehen und mitnehmen was man so braucht. Kaufland ist immer zeitaufwändiger.
    Die neuen Netto Märkte können mir hingegen gestohlen bleiben.

  25. so, jetzt nachdem ich mir hier alles durchgelesen hab, schaudere ich ehrlich gesagt vor dem 15. oktober.. denn morgen ist mein letzter “plus – tag”..
    bisher hatte ich eigentlich keine bedenken, was den wechsel von plus auf netto betrifft, aber wenn ich das hier alles so lese, wird mir doch ein bischen flau..

    im moment bin ich aber trotzdem noch euphorisiert, denn die niedrigpreise zu denen die lebensmittel gerade herausgehauen werden, veranlassen mich schon seit anfang der woche, mindestens 2x täglich dort vorbei zu schauen um kein sparangebot zu verpassen^^
    erst gestern hab ich meinem mann einen sandwichtoaster für 4 euro gekauft..
    und kaba für 0,15 euro das päckchen !! ( und nicht nur davon konnte ich mir zu spottpreis einen kleinen vorrat anlegen^^)
    hätte ich gewusst, dass einige marken nicht mehr im laden stehen, sobald er den “netto-schriftzug” trägt, hätte ich mich vermutlich noch mit einigen dieser sachen eingedeckt.. doch inzwischen ist das geschäft schon fast “leergeräumt”…

    morgen, am letzten tag, soll alles nochmal radikal verbilligt werden !!
    aber ein bischen wehmütig ist mir dann doch zumute, wenn ich die vielen negativ-erfahrungsberichte hier lese…

    ich bin ja mal gespannt, wie das dann in zwei wochen sein wird !!
    eigentlich find ich ja netto gar nicht soooo schlecht. zumindest bin ich früher öfter mal in den nachbarort gefahren um dort einzukaufen..
    mal sehen, ob dieser wechsel nun mein schlimmster albtraum wird oder mich vielleicht doch positiv überrascht !!

    eine tatsache stimmt mich aber auf jeden fall jetzt schon zufrieden.
    das personal wird nicht wechseln !! und so bleiben mir wenigstens die netten frauen, die mich tagtäglich so toll bedienen und zu denen ich teilweise schon ein fast “freundschaftliches” verhältniss aufgebaut habe..
    und das ist doch auch schon was !! ;o)

  26. oh man. ich war heute zum ersten mal in unserem ehemaligem plus und es ist viel schlimmer als gedacht…..kaum noch biobio, kaum noch vivavital produkte…kaum noch andere wirkl tolle produkte, die ich jetzt schon misse.

    und was bekommt man stattdessen? der laden wirkt ja jetzt zugemüllt, das muss man sagen!
    was bekommt man also?

    – man bekommt 4 reihen das gleiche produkt zu sehen

    – man bekommt bekommt ein waren sortiment, das zu großen teilen aus minderwertiger ware besteht

    – man bekommt tonnen von billigen minderwertigen sachen, die man noch nichtmal bei aldi bekommt, da ist die ware top

    – unendlich viele produkte mit unzähligen zusatzstoffen

    – man bekommt ein riesigen angebot an angesunden tütensuppen und
    dosenfraß

    toll! das nennt sich also netto`? das soll fortschritt sein?
    und dann auch noch teuer?
    oh man……….schade schade, wie konnte man aus einem so tollen supermarkt wie plus so einen ramschladen machen…..echt schade

    lg jens

  27. kleiner zusatz:

    das design von netto ist auch unterirrdisch, wenn man sich mal das logo und die werbunf anschaut…dann denkt man ….billiger gehts echt nich
    und das schlimme is die produkte sinds auch.vollgepumt mit E’s..bloß nich der preis

    gibt wohl kaum noch gründe da seine sachen zu kaufen

  28. @jens danke für die Liste, sowas hatte ich immer gesucht. War das zwischenzeitlich nicht mal von der PLUS-Seite verschwunden?

    Das Auslisten von ehemaligen biobio-Produkten und das drastische Verkleinern des Bio-Produktsortiment bei netto sorgte im 1. Halbjahr 2009 laut Lebensmittelzeitung auch für einen Rückgang des Bio-Markts insgesamt. Zitat: »Auch die Übernahme von Plus durch Netto, in deren Folge viele Bio-Produkte aus dem Sortiment genommen wurden, habe zu der Entwicklung beigetragen.«

  29. Hallo Ihr Lieben,

    ich arbeite jetzt schon fast 10 Jahre für die Firma Netto in einer führenden Position, und desshalb muss ich Euch sagen dass mich Euer geplänkel sehr traurig stimmt! Auf der einen Seite kann ich Euch verstehen, da Ihr einige von Euren Lieblingsprodukten nicht mehr bekommt. Auf der anderen Seite find ich das voll beschissen auf diese Weise so über eine Firma abzulästern!!! Ihr solltet auch mal die andere Seite sehen, wie schwierig UNS einige Dinge fallen.. Es ist schwer sich heutzutage im Discountbereich durchzusetzen, denn jeder will “BILLIG” einkaufen!!
    Meine Bitte an euch:
    Lasst uns doch mal ein bischen Zeit etwas zu bewegen!!
    ROM wurde auch nicht an einem Tag erbaut, oder???

    Denkt auch mal an UNS, auch WIR sind MENSCHEN……. LG

  30. @einer der beschimpften

    Hier werden keine Menschen, schon gar keine Mitarbeiter/innen beschimpft, sondern eine Management-Entscheidung kritisiert, die dazu geführt hat, dass liebgewonnene plus-Produkte einfach verschwinden und das Angebot bei netto unübersichtlich und die Qualität der Produkte schlechter geworden ist.

    Bei mir ist es in der Tat so, dass ich früher gezielt zu plus gegangen bin, weil es dort eben diese Produkte gab, die ich anderswo (Edeka, Rewe, Aldi, Lidl) nicht bekommen habe. Jetzt fehlen mir diese Gründe netto aufzusuchen, auch wenn die Filiale für mich näher ist als die von Aldi. Ein Beispiel: Aldi hat jetzt meinen alten BioBio Gemüsesaft, also gehe ich jetzt eher dorthin. Das ist Marktwirtschaft. Wenn netto auf der anderen Seite jetzt mehr Gewinn erzielt als früher, bitteschön, haben sie ihr Ziel ja erreicht.

    Fakt ist, dass netto vom Image und von den Produkten her auf einen anderen Kundenstamm abzielt als plus zuvor und die beiden Platzhirsche Aldi und Lidl im umkämpften Billigst-Discountbereich übertrumpfen will. PLUS hatte da ein besseres Image und wie hier mal geschrieben wurde eine Art “Premium-Discount” mit qualitativ-hochwertigeren Produkten, die allerdings auch teurer waren. Am Niedergang von plus ist nicht netto Schuld, Fehler wurden zuvor bei Tengelmann gemacht. Ich hätte z.B. für das eine oder andere Produkt mehr bezahlt, um das plus-Sortiment zu retten. Plus war für mich nie ein Billig-Discounter a la Aldi oder Lidl.

    Du schreibst: “Lasst uns doch mal ein bischen Zeit etwas zu bewegen!!”
    Okay, ich lass mich überraschen. Kleiner Tipp: Bietet die auf plus gelisteten und hier immer wieder nachgefragten Premium-Produkte VivaVital / BioBio wieder an und gut ist. 😉

  31. Hallo,
    ich weiß nicht, ob die meisten Leute es schon wissen. Aber mittlerweile
    gibt es fast alle Viva Vital und BioBio Produkte wieder bei den Netto Märkten. Ich hatte mich ebenfalls entsprechend bei Netto beschwert nach
    der Übernahme unserer Plus-Filiale und da wurde mir bestätigt, dass
    die Produkte wieder rein kommen. Ist auch geschehen und ich freue mich
    darüber. Über das neue Outfit von Netto kann man sich streiten. Ich fande
    die neuen Plus-Filialen die in den letzten Jahren entstanden waren sehr schön. Die Nettos sind mir zu vollgestellt. Sie haben ja auch mehr Produkte…. Naja, hauptsache ich kann meine alten Plusmarken wieder kaufen. Grüße Claudia

  32. Hallo,
    ich war gestern (10.11.2009) in einem vor drei Wochen neu eröffneten
    Netto-Markt in Henstedt-Rhen, weil ich sehen wollte, ob dort die von mir sehr geschätzten BioBio- Artikel angeboten werden.
    Ich habe nichts gefunden – nicht einen einzigen dieser Artikel.
    Somit kann ich Claudias Erlebnis vom 06.11.09 zu meinem großen Bedauern für diese Filiale nicht bestätigen.
    Aber rummelig – sprich unübersichtlich – ist dieser Laden. Ich kann die negativen Eindrücke meiner Vorgänger nur vollumfänglich bestätigen. Kein Durchkommen ist dort für Personen mit Gehhilfen oder gar im Rollstuhl; es steht sehr viel in den Gängen herrum.
    So ein Laden sieht mich nur wieder, sofern ich dort die BioBio-Produkte in alter Qualität !!! kaufen könnte. Nur dann würde ich das überhaupt nicht ansprechende Outfit zähneknirschend in Kauf nehmen. Gruß Gudrun

  33. Heute hat in HH ein neuer Netto-Markt eröffnet (vormals PLUS). Die folgende Beobachtung hat zwar nix mit Futter zu tun, aber auch sowas kann schon VOR DER TÜR nerven – und macht gleich mal einen schlechten Eindruck: So gelb wie die Luftballons zur Feier des Tages waren, so rostig (!) und verbeult waren etliche der Einkaufswagen. Obendrein gab es etliche Riesenkarren darunter (eventuell aus einer Monsterfiliale abgezogen), die kaum durch die schmalen Gänge passten. Die Folge: Karambolagen/Engpässe/Staus in Serie im Laden…Zusätzlich gibt es allerdings auch kleinere Wagen, was leider zur Folge hatte, dass Kunden beide Formate falsch ineinander schoben und sich der ganze Schamott in Reihe verklemmte und die Chips nicht mehr rausflutschten…Zwar kam dann (nach dreimaliger Nachfrage) ein wirklich freundlicher Mitarbeiter, der den ganzen z.T. verbogenen Blechsalat wieder entwirrte, trotzdem war gleich der erste (äußere) Eindruck für die Füße…Unklug, das – aber hoffentlich abstellbar…

  34. @einer der beschimpften

    Ja, so ist‘s recht.
    Erst mit brachialer Gewalt und ohne Rücksicht auf den Kunden das Plus-Konzept zerstören und dann plärren, wenn nicht nur himmelhoch jauchzende Begeisterung kommt.

    „geplänkel“
    Geplänkel ? Wie wäre es mit Begriffen wie „Frust“, „Meinungen“, „Wünschen“, „Vorstellungen“ ??

    „da Ihr einige von Euren Lieblingsprodukten nicht mehr bekommt“
    EINIGE ??? Fast das gesamte Plus-Programm wurde eliminiert.

    „find ich das voll beschissen auf diese Weise so über eine Firma abzulästern“
    WIE BITTE ???
    So wie Plus plattgemacht wurde, braucht man sich in Ponholz und in Hamburg nicht über unzufriedene Kunden zu wundern.
    Oder hat es für Netto nur gleichgeschaltete Claqueure zu geben wie die, die im Netto-Gästebuch absülzen ?
    Kritik als Anregung zu Verbesserungen zu sehen, übersteigt wohl die Würde eines guten Mänädschäs.
    Immerhin ist „beschissen“ berechtigt – als ehemaliger Plus-Kunde kommt man sich bei Netto wirklich beschissen vor.

    „wie schwierig UNS einige Dinge fallen“
    Z. B. zur Kenntnis zu nehmen, dass es Kunden gibt, die noch denken können und eine eigene Meinung haben ?
    Kunden, die hier sachlich über ihre Eindrücke und Vorstellungen berichten ?

    „denn jeder will “BILLIG” einkaufen“
    Einspruch. Ich will preiswert einkaufen.
    Das konnte ich bei Plus.
    Was aus Plus gemacht wurde, das ist wirklich nur billig.
    Und darauf kann ich verzichten.

    „Lasst uns doch mal ein bischen Zeit etwas zu bewegen!!“
    ERBARMEN !!!
    Wenn das, was bisher mit Plus gemacht wurde noch nicht alles ist, so darf man wohl mit Grausen an das denken, was noch kommen soll.
    Oder wird damit zum Ausdruck gebracht, dass Netto bei Plus erst mal kräftig reingeschlagen hat und erst jetzt überlegt, was sinnvoll gewesen wäre ?
    Zudem muss ich JETZT was einkaufen, nicht erst in ein paar Monaten, wenn Euch mal was Sinnvolles eingefallen ist. Und bis dahin habe ich mich bestimmt so gut an die Konkurrenz gewöhnt, dass es gar keinen Grund mehr gibt, wieder zu Netto zurückzugehen.

    „Denkt auch mal an UNS“
    SIE werden es nicht glauben, das tue ich jedes Mal, wenn ich einkaufen gehe: „Wie schön wäre es, wenn ich noch bei Plus einkaufen könnte“

  35. D A N K E
    Dass ich hier sehen kann, dass ich mit meinen Eindrücken und mit meinem Frust über das, was von Plus übrig blieb, nicht alleine bin.

    Es ist zwar richtig, dass durch Netto in den ehemaligen Plus-Filialen die Auswahl größer wurde.
    Was hilft mir das aber, wenn jetzt gleich drei Mal Ramsch im Regal steht ?

    Richtig ist auch, dass durch Netto einige Marken-Artikel zusätzlich im Angebot sind, Artikel, die ich bisher teurer bei der Konkurrenz gekauft habe.
    Aber auch das hilft mir nichts.
    Denn:
    Von den Artikeln, die ich bisher bei Plus gekauft habe
    – sind gut 70 Prozent nicht mehr im Angebot. Die Alternativen sind entweder uninteressant bis indiskutabel oder aber bei der Konkurrenz mindestens genauso gut zu bekommen (und – bei identischem Artikel – teilweise noch günstiger)
    – sind 10 bis 15 Prozent laut Preisschild zwar noch im Angebot, jedoch schon am frühen Nachmittag (fünf bis sechs Stunden vor Laden-Schluss), vor allem bei Obst und Gemüse, schon ausverkauft. Nicht ein Mal, nicht gelegentlich, nein, fast generell.
    Was dummerweise nicht daran liegt, dass der Absatz bei Netto so groß wäre. Nein, seit es Netto ist, wird ganz offensichtlich nicht mehr genügend Ware bereitgestellt.
    War bei Plus eine Steige oder ein Karton leer, so waren drunter noch ein bis zwei weitere Steigen oder Kartons mit Ware.
    Nimmt man nun bei Netto die leere Steige oder den leeren Karton weg, so wird man von genauso grünen wie leeren Plastik-Kisten angegrinst, die ein größeres Angebot vortäuschen.
    Seit Plus Netto ist steht bei Obst und Gemüse viel Luft im Regal – wohlgemerkt auch bei den Artikeln, die nicht im Angebot sind, bei den Artikeln, die nicht leicht verderblich sind und sich ohne Qualitätseinbuße mehrere Tage halten.

    Bleiben also noch 15 bis 20 Prozent.
    Lohnt es sich deswegen überhaupt noch zu Netto zu gehen ?
    Zumal Netto Dank permanent ausverkaufter Waren mich ohnehin schon zwingt, zur Konkurrenz zu gehen ?
    Da kann ich den Rest auch gleich dort mitnehmen.
    Vielleicht teilweise etwas teurer, dafür aber wenigstens nicht für die hohen Herren in Ponholz und die noch höheren in Hamburg.

  36. Management à la Hobbygärnter: Gieskanne und Rasenmäher?

    Ich kann dem traurigen Ergebnis dieser Fusionitis nur beipflichten:

    Zunächst die schiere Menge an Produkten: Quantität statt Qualität!
    Meine beiden vorherigen PLUS und nunmehr grell und billig aufgemachten Netto-Filialen haben trotz oder gerade wegen der gestiegenen Sortimentsbreite ständig Lieferengpässe – oft sind Artikel aus. Aber vielleicht muss sich die Logistik hier noch einspielen?

    Leider geht die Menge zulasten der Qualität und Einmaligkeit im Discount-Segment: Das zusammengeschrumpfte BioBio-Sortiment bedaure ich sehr. Aber es fängt in der Frischeabteilung an: keine Papayas mehr.

    Beim Tiefkühlsortiment ist das Fischangebot bis auf Fischstäbchen und einen Riesenbeutel Seelachs, der nun wenigstens naturbelassen – aber nur sehr schwer portionierbar ist zusammengestaucht worden. Bei PLUS gab es immer qualitativ hochwertigen (Wild)lachs, auch mal eine Meeresfrüchtemischung oder echte Eismeershrimps. Dagegen mutet das aktuelle Netto-Sortiment gedankenlos unkreativ und billig an.

    Sehr schade, dass man sich nicht an gesundheitsbewussten Kunden, die preiswert und hochwertige Produkte (z.B. die Idee von VivaVital von Plus) einkaufen möchten. Alles in allem erkenne ich kein Konzept: Das Netto-management führt sich wie ein Hobbygärnter auf: er schüttet mit der Gießkanne viele billige, minderwertige Produkte in die Filialen und kürzt ratzekahl -wie mit dem Rasenmäher – die Produkte, die im Diskount-Segment qualitative Alleinstellungsmerkmale hatten. Das nenne ich schlicht einfaltslos und unkreativ. Sehr schade. Ich hoffe, dass bei diesen Managementmethoden nicht auch noch die Filialmitarbeiter die leittragenden sind; (noch) Kunden scheinen es jetzt schon zu sein.

  37. Management à la Hobbygärnter: Gieskanne und Rasenmäher?

    Ich kann dem traurigen Ergebnis dieser Fusionitis nur beipflichten:

    Zunächst die schiere Menge an Produkten: Quantität statt Qualität!
    Meine beiden vorherigen PLUS und nunmehr grell und billig aufgemachten Netto-Filialen haben trotz oder gerade wegen der gestiegenen Sortimentsbreite ständig Lieferengpässe – oft sind Artikel aus. Aber vielleicht muss sich die Logistik hier noch einspielen?

    Leider geht die Menge zulasten der Qualität und Einmaligkeit im Discount-Segment: Das zusammengeschrumpfte BioBio-Sortiment bedaure ich sehr. Aber es fängt in der Frischeabteilung an: keine Papayas mehr.

    Beim Tiefkühlsortiment ist das Fischangebot bis auf Fischstäbchen und einen Riesenbeutel Seelachs, der nun wenigstens naturbelassen – aber nur sehr schwer portionierbar ist zusammengestaucht worden. Bei PLUS gab es immer qualitativ hochwertigen (Wild)lachs, auch mal eine Meeresfrüchtemischung oder echte Eismeershrimps. Dagegen mutet das aktuelle Netto-Sortiment gedankenlos unkreativ und billig an.

    Sehr schade, dass man sich nicht an gesundheitsbewussten Kunden, die preiswert und hochwertige Produkte (z.B. die Idee von VivaVital von Plus) einkaufen möchten.
    Bislang war PLUS im Gegensatz zu anderen Discountern ideal, wenn meine eine Familie mit Kindern preisgünstig und gut ernähren wollte.
    (viel Frischeangebot, Fisch, Bioprodukte: alles was eine zeitgemäße Ernährung ausmacht – das gab’s bei PLUS!)

    Nun erkenne ich kein Konzept mehr: Das Netto-management führt sich wie ein Hobbygärnter auf: Es schüttet mit der Gießkanne viele billige, minderwertige Produkte in die Filialen und kürzt ratzekahl -wie mit dem Rasenmäher – die Produkte, die im Diskount-Segment qualitative Alleinstellungsmerkmale hatten. Das nenne ich schlicht einfaltslos und unkreativ. Sehr schade. Ich hoffe, dass bei diesen Managementmethoden nicht auch noch die Filialmitarbeiter die leittragenden sind; (noch) Kunden scheinen es jetzt schon zu sein.

  38. Einkaufswagenschrottplatz bei Netto

    …das mit den Einkaufswagen ist mir auch schon aufgefallen: es gibt mehrere Sorten, die man nicht zusammenschieben kann. Es verheddert sich alles wenn man sie zurückstellen will und die falsche Linie zurückstellen will. Mitten in der Stadt bracht’s doch eigentlich keinen Münzpfand oder klauen wirklich soviele Kunden die (schrottigen) Einkaufswägen. Kinderkrankheiten?

  39. NETTO = ist das was nach Abzug der Qualität von PLUS übrig blieb.

    Was Netto von Plus übrig [blieb|ließ]?
    …jedenfall nicht den tolle Blattspinat – sei es von BioBio oder Iglu.

    ersetzt wurde er nämlich durch eine billige Sahne-fett-Pampe vor der sich alle Kinder zurecht fürchten: Warum gleich 2 Mal “Rahmspinat” im Angebot und dafür den viel besseren Blattspinat von PLUS rausschmeißen?

    Wenn ich und meine Kinder Sahne im Spinat haben möchten oder diesen industriell bis zur Unkenntlichkeit durchgematscht/püriert haben wollen, dann machen wir das schon selber… Danke NETTO, dass ihr unser preiswertes und leckeres Mittagessen habt verschwinden lassen!

    NETTO = ist das was nach Abzug der Qualität von PLUS übrig blieb.

  40. Lieber Kommentator Janosch,

    bitte belasse es dabei, Deinen Namen oder Nick ins Namensfeld zu schreiben, nicht irgendeine Überschrift. Den doppelten Kommentar habe ich schon gelöscht und bei den anderen werde ich den Namen korrigieren.

  41. BioBio gehacktes ist weg?! Habe es seit zwei Wochen nicht mehr in der Kühltheke gefunden. Neu ist dafür VivaVital Hack”fleisch” mit Proteinen angereichert – was soll denn dieser Industrieschei… ?! Hochwertiges PLUS-Fleisch wird durch Müll ersetzt…
    Ist der Kefir auch raus aus dem Sortiment? Viele naturbelassene Produkte werden durch Industrieüberarbeiteten Junkfood ersetzt….
    Vieles wird in chemische “gewürz” sprich Glutamat Marinaden verpackt: das halbe Fleischsortiment und selbst die TK Shrimps sind schon vorgewürzt.
    Was soll dieser Geschmacksterror – würzen kann man doch nach eigenem Gusto zuhause besser!

  42. …hab heute das BioBio Hackfleisch wieder gefunden – dann waren es nur Lieferprobleme. Danke Netto, dass ihr doch noch ein Stück naturbelassene PLUS Qualität übrig gelassen habt!

  43. Oh mann. Netto ist einfach EPIC FAIL.

    „Unser“ Plus wurde vor ‘ner Woche zum Netto.

    Welcher hirverbrannte Vollidiot hat sich das „Design“ ausgedacht?
    Rot auf gelb? Ernsthaft?? Das sind DIE zwei gefahrenfarben in der Natur. Und als wäre das nicht schon genug, sind sie auch noch eine der unharmonischsten Kombinationen die überhaupt möglich sind. Es ist quasi wissentschaftlich bewiesen, dass unsere Hirne festverdrahtet sind, Netto als abstoßend zu sehen. Also gibt es da auch garkeine Diskussion zu führen. Da Netto nicht laut der Meinung „einzelner“, sondern *faktisch* hässlich und abstoßend ist.

    Plus hingegen hatte die Farbkombination „Sonnenuntergang + Meer“. Farbharmonisch so schick, dass sie eine ganze Zeit (in nicht so grellen Varianten) lang Mode war.

    Und die kleinen Preise… oh mann….Das setzt dem Ding die Krone auf…
    Die Dinger konnten es von der Bekanntheit mit dem Mainzelmännchen aufnehmen! Das muss man erstmal schaffen! Richtiggehend sympathisch. Und ich bin jemand, der Werbefiguren normalerweise immer hasst.

    Das Ding wird in die Lehrbücher eingehen. Als Paradebeispiel dafür, wie man es nicht macht. Und dafür, wie bescheuert es ist, dass Manager immer denken, es wäre eine Katastrophe, wenn sie ihre Meinung ändern und eingestehen, dass etwas anderes besser ist. (Wissenschaftler (und richtige Männer) haben das Problem nicht, da sie am besten interessiert sind, und nicht an ihrer eigenen verdrehten Vorstellung davon, wovon sie dumm dastehen würden, und dass das überhaupt relevant wäre.)
    Und das sage ich, weil *ich* der jenige bin, der dieses Lehrbuch grade schreibt. Auf so ein Beispiel habe ich nur gewartet.

  44. Sagt mal, sind bei euch die Netto-Regale auch immer so leer?

    Teilweise sind Produkte gar nicht mehr vorhanden, oder es liegen noch 2-3 Packungen da, die keiner mitnehmen möchte.

    Aktionsprodukte werden teilweise gar nicht angeboten, obwohl sie im Prospekt standen -> “Wir sind nicht beliefert worden”.

    Die Mitarbeiter kommen mir sehr überlastet vor und wissen scheinbar auch nie genau Bescheid.
    Es tut mir sehr leid für die Mitarbeiter, aber ich fahre nun lieber einen km weiter in den großen Rewe!

  45. Ich vermisse so sehr meinen Grüntee-Lassie. Und mal abgesehen von den tollen BioBio- und VivaVital-Produkten, die eh schon alle vermissen, muss ich auch eine Lanze brechen für die Billig-Fertigprodukte, die Plus im Angebot hatte. Denn die waren um Längen besser als bei jedem anderen Disounter: Die Dreierpackung Pizza Magherita, die ließ sich nach herzenslust belegen wie keine andere. Die Makkeroni mit Tomaten-Sahne-Soße. Jetzt kaufe ich die Soße für viel Geld einzeln bei Rewe. Das Wasser in 1,5l-Flaschen war das Beste. Das Neue geht gar nicht. Hab mich jetzt an Ja gewöhnt. Und die Lasagne-Platten von…wie hieß die Marke noch gleich La mama oder so?? Das waren die Besten aller Zeiten und ich habe sie ALLE durchprobiert auf der Suche nach den Besten. Habe jederzeit diese Barilla und Co vorgezogen…und meine Lasagne war in meinem Freundeskreis berühmt! 🙁
    Zu allem Überfluss, den Netto so bietet an Produkten, die ich nicht möchte und Mangel an Produkten, die mir wirklich fehlen, kommt ein fürchterlicher Gesamteindruck dazu:
    Es riecht dreckig, es riecht eklig, es ist chaotisch, es ist unordentlich und unfassbar eng. Ich bin nie wieder zu Netto gegangen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare abonnieren

Es erfolgt keine Weitergabe von Daten an externe Dienste wie WordPress.com.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.