Schlagwort-Archive: Network-Manager

Network-Manager – Netzwerk deaktiviert nach Resume

Die aktuelle Version des Network-Manager (0.7~~svn20081018t105859-0ubuntu1) hat die meisten der Unarten abgelegt. Wirklich brauchbar (was natürlich bös‘ untertrieben ist).

Nur gibt es seit Neuesten den Effekt, dass nach dem Resume aus Suspend oder Hibernate das Netzwerk manchmal – nicht immer – deaktiviert ist. Kein wirkliches Problem, weil das Netzwerk sich problemlos mit zwei Mausklicks reaktivieren lässt, aber dennoch unschön.

Es scheint auf launchpad noch keinen entsprechenden Bug-Report zu geben. Werde es wohl mal melden.

By-the-way fällt mir auf, dass der Fast-User-Switch mal wieder den Aufruf von Suspend und Hibernate anbietet. Mal sehen, wie es nach dem nächsten Update aussieht.

Network-Manager Version 0.7 (~~svn20080928t225540…)

thosch66@flickr: Network-Manager 0.7 Mobile Broadband

In Ubuntu (und sicherlich auch anderen Linux-Distributionen) werkelt weitgehend unerkannt der Network-Manager. Er managet die Netzwerkverbindungen der Netzwerkschnittstellen, die nicht über die /etc/networking/interfaces konfiguriert sind. Durch ihn wird die Nutzung von WLANs oder anderen mobilen Netzwerkanbindungen erleichtert.

Als ich mich für die Einbindung des USB-UMTS-Stick zu interessieren begann, bekam ich den Hinweis, doch auf die kommende Ubuntu-Version Intrepid Ibex (8.10) umzusteigen, weil in dieser der neue Network-Manager enthalten sei, der auch mit diesen Geräten umgehen kann. Weiterlesen