Schlagwort-Archive: locationgate

Apple erklärt die consolidated.db

Heute war es endlich so weit: Apple erklärt, was die consolidated.db nicht ist und wozu sie dient:

  1. Die consolidated.db enthälte keine von der iOS-Device ermittelten Standorte des Benutzers.
  2. Sie dient nicht dem Tracking.
  3. Die consolidated.db enthält Standort von WLAN-Accesspoints und Mobilfunksender. (Ich würde die Erklärung so deuten, dass diese Daten von Apple aus der sagenumwobenen „crowd-sourced database of Wi-Fi hotspot and cell tower data“, die wir iOS-User zusammentragen, an das Gerät übermittelt wurden und nicht vom Gerät selbst stammen.)
  4. Die Datenbasis dient der schnellen, lokalen Standortbestimmung ohne Rückgriff auf das GPS (aus Performancegründen sowie im Hinblick auf schlechten bzw. fehlenden GPS-Empfang).
  5. Aufgrund von Programmfehlern erfolgt keine Löschung von alten Daten bzw. der gesamten consolidated.db bei der Deaktivierung der Ortungsdienste.

Die Punkte 1 bis 4 erscheinen mir schlüssig.   Weiterlesen

Blick in meine consolidated.db [Update 4]

Visualisierung meiner consolidated.db

Letzte Woche konnte man den Schlagzeilen rund um den neuesten „Datenskandal“ nicht entkommen. Selbst meine Mutter, die sich sonst nicht für IT interessiert, sprach mich Karfreitag darauf an, dass mich Apple bespitzeln würde.

An dieser Stelle möchte ich keine allgemeine Wertung des Vorgangs vornehmen, denn dies ist bereits an vielen Stellen erfolgt. Ich möchte hier nur auf heise, Spreeblick und fscklog verweisen. Immer wieder stößt man auf Verweise auf ein Blogposting von Alex Levinson, das aus meiner Sicht am aufschlussreichsten ist.

Ich möchte mich hier auf einen Blick in meine consolidated.db konzentrieren.

Aber vorher noch ein Hinweis: Seit iOS 4.3.3 ist die consolidated.db nicht mehr im Backup enthalten und die in der Folge beschriebenen Werkzeuge funktionieren nicht mehr. [Ergänzung 12.06.2011]  Weiterlesen