Archiv der Kategorie: Datenschutz

Rund um Datenschutz oder das fehlen des selben.

Keine Transparenz made in Germany?

Dropbox hat seinen Transparenzbericht für das zweite Halbjahr 2014 herausgebracht1. Wenn man den Link nicht parat hat, dann findet man mit einer Suche nach Transparenzbericht Dropbox viele Artikel zum Thema und unter den TOP 10 auch die entsprechende Seite bei Dropbox, wenn auch im englischen Original.

Interessanterweise fallen in der öffentlichen Diskussion zum Thema Transparenz zumeist die Namen von US-Branchenriesen wie Apple, Google, Microsoft, Twitter oder eben Dropbox. Weiterlesen

Subversives Feature in iOS5?

Das GSM-Protokoll sieht grundsätzlich eine Verschlüsselung der Nutzdaten vor. Ob eine Verschlüsselung stattfindet entscheidet primär die Basisstation. Sofern keine Verschlüsselung erfolgt, sieht der Standard wiederum vor, dass das Endgerät dies anzeigt.

Es soll mal Telefone gegeben haben, dies angezeigt haben (alte Geräte von Ericsson). Moderne Geräte tun das nicht. Man gerüchtet von Bedürfnissen der „Bedarfsträger“.

Nun gerüchtet 9to5Mac von einem Unsecure Call-Feature im jüngst angekündigten iOS 5.   Weiterlesen

Apple erklärt die consolidated.db

Heute war es endlich so weit: Apple erklärt, was die consolidated.db nicht ist und wozu sie dient:

  1. Die consolidated.db enthälte keine von der iOS-Device ermittelten Standorte des Benutzers.
  2. Sie dient nicht dem Tracking.
  3. Die consolidated.db enthält Standort von WLAN-Accesspoints und Mobilfunksender. (Ich würde die Erklärung so deuten, dass diese Daten von Apple aus der sagenumwobenen „crowd-sourced database of Wi-Fi hotspot and cell tower data“, die wir iOS-User zusammentragen, an das Gerät übermittelt wurden und nicht vom Gerät selbst stammen.)
  4. Die Datenbasis dient der schnellen, lokalen Standortbestimmung ohne Rückgriff auf das GPS (aus Performancegründen sowie im Hinblick auf schlechten bzw. fehlenden GPS-Empfang).
  5. Aufgrund von Programmfehlern erfolgt keine Löschung von alten Daten bzw. der gesamten consolidated.db bei der Deaktivierung der Ortungsdienste.

Die Punkte 1 bis 4 erscheinen mir schlüssig.   Weiterlesen

Blick in meine consolidated.db [Update 4]

Visualisierung meiner consolidated.db

Letzte Woche konnte man den Schlagzeilen rund um den neuesten „Datenskandal“ nicht entkommen. Selbst meine Mutter, die sich sonst nicht für IT interessiert, sprach mich Karfreitag darauf an, dass mich Apple bespitzeln würde.

An dieser Stelle möchte ich keine allgemeine Wertung des Vorgangs vornehmen, denn dies ist bereits an vielen Stellen erfolgt. Ich möchte hier nur auf heise, Spreeblick und fscklog verweisen. Immer wieder stößt man auf Verweise auf ein Blogposting von Alex Levinson, das aus meiner Sicht am aufschlussreichsten ist.

Ich möchte mich hier auf einen Blick in meine consolidated.db konzentrieren.

Aber vorher noch ein Hinweis: Seit iOS 4.3.3 ist die consolidated.db nicht mehr im Backup enthalten und die in der Folge beschriebenen Werkzeuge funktionieren nicht mehr. [Ergänzung 12.06.2011]  Weiterlesen

Datenschutzkonformer Einsatz des Webanalysetools Piwik [Update]

Dienstag vor einer Woche (15.03.) las ich mit großer Freude bei heise online, dass das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) im Webanalysetools Piwik „eine rechtlich einwandfreie Alternative zu Google Analytics […]“ (Zitat heise online) sieht. Damit war ich mir sicher, mit meiner Installation von Piwik auf der sicheren Seite zu sein. Aber weit gefehlt. Oder auch nicht.   Weiterlesen

Chrome – verchromte Inkarnation des Bösen?

Nichts hat in dieser (nun fast vergangenen) Woche die Netzgemeinde so elektrisiert, wie die Veröffentlichung der ersten Beta von Googles eigenem Web-Browser Chrome. Während anfangs noch die Begeisterung über die Schnelligkeit und Stabilität der Browsers vorherrschte, kamen schnell Stimmen auf, die berichteten, dass Chrome zu oft und inhaltsreich nach Hause telefonieren würde. Weiterlesen

Zusätzliche Bedeutung des 9. November

A. Problem und Ziel

A. Problem und Ziel by thosch66 (Lizenz: CC-BY-NC-ND).

Das der 09. November 1989 ein bedeutender Tag für die Freiheit und Demokratie in Deutschland ist, dürfte unstrittig sein. Nun haben die Mitglieder des Deutsche Bundestages dem – auch aus anderen Gründen – bedeutenden Datum 9. November ein weiteres denkwürdiges Ereignis hinzugefügt. Weiterlesen