Ubuntu 14.04.4 in den Textmode booten

Heute erledige ich 95% aller “Computerarbeiten” mit dem iPad oder dem iPhone. Einige Arbeiten benötigen einen “richtigen Computer”, dann benutze ich den Mac oder das MacBook. Heute war einer jener Tag, als dieses Setup nicht ausreichte und ich einen “richtigen Linuxrechner” brauchte. Also durfte mein ehrwürdiges ThinkPad X61s mal wieder ran.

Als es mal jung war, war es ein flottes Teil, aber die (Software)Welt dreht sich weiter und all‘ das modernes Zeugs ist schon eine Last; vor allen Dingen, wenn man sowieso nur eine Konsole braucht. Daher kam der Wunsch auf, dass ThinkPad grundsätzlich in den Textmodus zu booten und im Bedarfsfall manuell das ganze bunte Gerödel zu starten.

Wenn man danach sucht, dann finden sich bei Google viele Seiten, die dafür die Lösung bieten.   

Als Beispiel sei das Posting bei UbuntuHandbook genannt. Die dort beschriebene Lösung findet sich aber auch auf vielen Seiten. Es werden drei Änderungen in der /etc/default/grub vorgenommen:

  1. GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT=”quiet splash” auskommentieren.
  2. GRUB_CMDLINE_LINUX=”"in GRUB_CMDLINE_LINUX=”text”.
  3. GRUB_TERMINAL=console durch entfernen der #entkommentieren”.

Diese Änderungen bewirkten bei mir zunächst nichts. Es erschient weiterhin der Splash-Screen. Erst GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT="noplymouth" brachte diesbezüglich eine Lösung. Nun sah ich ganz oldskool die Bootsequenz auf dem Bildschirm durchschollen. Aber ich ich endete immer noch auf dem grafischen Login.

Wenn man sich die Anleitungen ansieht, dann beziehen Sie sich immer auf Ubuntu 14.04 und früher. Ich fahre zwar ein 14.04.4-Derivat, aber da scheint sich zwischenzeitlich was geändert zu haben.

Bei Ask Xmodulo gibt in einem Posting u.a. eine Anleitung, wie man beim Booten temporär auf den Textmode umschalten kann (Abschnitt Boot into Command-line Temporarily on Older Desktop). Dort wird beim Bootvorgang manuell im Grub-Menü die Parameter quiet nosplash durch text ersetzt.

Das war doch einen Versuch wert: Ich änderte in den Eintrag GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT in GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT="text noplymouth"et voilà, nach dem Booten befand ich mich Textmodus.

Bei welchen Linux-Distributionen und Versionen das funktioniert, kann ich nicht einschätzen. Mir hat es im konkreten Fall geholfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare abonnieren

Es erfolgt keine Weitergabe von Daten an externe Dienste wie WordPress.com.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.