Suchbegriff „joomla blog“

Seitdem ich vor zwei Wochen kurz gepostet habe, dass ich Joomla 1.6  mangels ausreichendem Angebots an kompatiblen Extensions noch zu frisch für den produktiven Einsatz halte, kommen regelmäßig Besucher über Google mit dem Suchstring „joomla blog“ oder „joomla 1.6. blog“. Wie bei so mancher Suchanfrage, interessiert mich, was der Suchende finden wollte. Also frage ich einfach mal: Was wollt Ihr wissen?   

Die oben beschriebene Suche lässt zwei Interpretationen zu: Man sucht einen Blog mit der Thematik Joomla oder man möchte einen Blog unter Verwendung von Joomla aufsetzen.

Zur ersten variante: Also das ThoSch:Blog ein kein Blog mit dem Themenschwerpunkt Joomla. Ich arbeite mich zwar gerade in Joomla ein und werde hier vielleicht auch mal darüber schreiben, aber Joomla wird hier kein Themenschwerpunkt werden. BTW: Gibt es hier überhaupt einen Themenschwerpunkt?

Zwei Besucher haben mit den Suchstrings „joomla 1.6 als blog“ und „joomla 1.6 blog mit kommentarfunktion“ schon sehr konkret gesucht. Das spricht dafür, dass man mit Joomla einen Blog aufsetzen möchte.

Frage: Möchte man mit Joomla einen Blog aufsetzen? Meine persönliche Antwort: Nein.

Auch wenn von Powerusern gerne über WordPress gerantet wird, bleibt für mich das Resumée, dass es für das bloße Blogging gut geeignet ist. Die Lernkurve ist flach und man bekommt ohne viel Akrobatik schnell und schmerzlos einen funktionieren Blog zum Laufen. Die Software ist dafür gebaut und kann Blogging just-out-of-the-box; für sehr viel mehr ist sie IMHO auch nicht zu gebrauchen.

Die Lernkurve von Joomla ist in meinen Augen ziemlich steil und man muss schon ein Wissen haben, um sich was zu bauen, das wie ein Blog funktioniert. Man muss auch beachten, dass Joomla von sich aus kein Kommentarsystem mitbringt und man dies per Extension nachrüsten muss (für Joomla 1.6 sieht es da momentan noch mau aus; Stand 30.03.2011). Also wenn man nur bloggen will, dann ist in meinen Augen Joomla der Overkill und vom Kosten-Nutzen-Verhältnis ungeeignet. (Ich weiß, Andere sehen das anders.)

Daher – und weil ich schon ein laufende Installation am Start hatte – bleibe ich beim Bloggen bei WordPress und fahre parallel – oder besser eine Verzeichnisebene darüber – ein Joomla für andere Zwecke. Dieses Nebeneinander ist problemlos möglich. Der einzige Nachteil ist, dass beide Systeme nebeneinander laufen, d.h. dass man sie auch getrennt administriert muss und – sofern man Dritte als Benutzer zulässt – man auch zwei getrennte Benutzerstämme hat.

Wenn ich mit Joomla einen Blog müsste, würde ich es wohl über den Menütyp Kategorie-Blog bzw. im Original Category Blog realisieren. Dafür scheint man eine Oberkategorie zu benötigen, unterhalb man dann die Kategorien für die Blogeinträge einhängt. Ob das aber der richtige bzw. optimale Weg ist, weiß ich nicht.

Für diesen Artikel wünsche ich mir besonders Feedback. Mich würde interessieren, wonach Ihr mit gesucht habt, wenn Ihr via Google-Suche nach „joomla blog“ hierher gekommen seid. Selbst wenn es einer der beiden Gründe ist, die ich oben genannt habe. Wenn Ihr mit Joomla einen Blog aufsetzen wollt, würde mich interessieren, warum Ihr es gerade mit Joomla machen wollt. Und auch sonst sind Kommentare gern gesehen.

2 Gedanken zu „Suchbegriff „joomla blog“

  1. Karl-Heinz Klein

    Hallo Thomas,
    bin durch „blogging in joomla“ hier gelandet.
    Warum die Suche: Habe mich vor drei Wochen in Jommla 1.5 „hineingeqäult“.
    Ohne Ahnung von php,html etc. Nun steht meine Seite. Da ich aber möchte, dass meine Artikel kommentiert werden, suche ich eine Komponente mit der ich in Joomla bloggen kann. Mein Versuch mit Iboblog ging in die Hose!
    Da ich aber, bei meinen Vorkenntnissen, schon recht weit gekommen bin -mein ich jedenfalls- gebe ich nicht auf und suche/probiere weiter.
    Gruss Karl-Heinz Klein

    Antworten
    1. Thomas Schewe

      Ich habe mir Deine Site angesehen und würde sagen, dass es sich um Kern auch „nur“ um ein Blog handelt. Für diese Zwecke ist aus meiner Sicht WordPress ein geeignetes und leicht zu administrierendes Tool. Joomla ist da eher der Overkill.

      Da Du bei Joomla noch auf 1.5 bist, hast Du einen Teil der Probleme, die ich mit meiner momentan ruhenden Joomla-Site habe, nicht.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare abonnieren

Es erfolgt keine Weitergabe von Daten an externe Dienste wie WordPress.com.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.