Fantasy Filmfest diesejahr nur in zwei Kinosälen [Update]

Wenn man sich das Programm (PDF) des diesjährigen Fantasy Filmfestes in Berlin ansieht, fällt auf, dass nur zwei Kinosäle zur Verfügung stehen.

In den letzten Jahren fandt das Fantasy Filmfest in Berlin hauptsächlich in den Kinos 6 und 7 ders CineMaxx am Potsdamer Platz statt. Zwischen den beiden Sälen konnte man bequem wechseln. Zuletzt kam ein dritter Saal in verschiedenen Kinos hinzu. Im letzten Jahr war es ein Saal des CineStar im Sony-Center. Das schien für mich eine gute Lösung zu sein.

Dieses Jahr finden die Vorstellungen nur noch im CineMaxx 7 und im CineStar 7 statt.

Die Zahl der angebotenen Filme hat sich dadurch nicht deutlich verringert. Jedoch gibt es – wie schon vor einigen Jahren – nur noch wenige Wiederholungen, was die Möglichkeit einzelne Filme sehen zu können deutlich einschränkt.

Auch erfordert der Wechsel zwischen den beiden Spielstätten erheblich mehr Zeit. Dies wird durch die Bauarbeiten an der Potsdamer Straße noch verschärft.

Als Hintergrund für diese Veränderung habe ich aus zweiter Hand gehört, dass dieses Jahr erheblich mehr Filme in digitaler Form vorliegen, und dass das CineMaxx keinen zweiten Saal mit Digital-Projektor zur Verfügung stellen konnte oder wollte.

Update 19.08.2010, 0:45 Uhr:

Am gestrigen Mittwoch gaben die Veranstalter vor der Vorführung von Centurion Informationen zu dieser Veränderung. In den letzten Jahren habe es Probleme mit der Klimatisierung des CineMaxx 6 gegeben. Die Klimaanlage sei zu schwach, was nach mehreren ausverkauften Vorstellungen dazu geführt habe, dass die Temperaturen nicht mehr zumutbar gewesen seien. Mit dem CineStar 7 habe man im Sony-Center einen doppelt so großen Saal wie im Vorjahr.

Es wurde ausdrücklich betont, dass es keine anderen Gründe gegeben habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare abonnieren

Es erfolgt keine Weitergabe von Daten an externe Dienste wie WordPress.com.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.