Sound-Pobleme bei Eee PC unter Ubuntu verschwunden

Beim Umstieg vom Asus Eee PC 701 auf meinen aktuellen Eee PC 900 hatten sich unter Ubuntu (8.04) erstmals Probleme mit dem Sound gezeigt. Diese Probleme tauchten nur auf dem 900er auf; der 701er muckte nicht.  

Nach Suspend/Resume – irgendwie ein Quell ewiger Pain – lief der Sound nicht mehr. 🙁  Nach kurzer Recherche war die Lösung gefunden: Auch hier musste der beim Suspend der zuständige Treiber snd_hda_intel entladen werden (die Lösung kommt irgendwie bekannt vor).

Diese Lösung hatte den unschönen Nebeneffekt, dass beim Entladen des Treibers der Lautstärkeregler im Gnome-Panel ebenfalls beendet wurde und nach dem Resume die nervige Abfrage erfolgte, ob er wieder gestartet werden soll.

Auf mit dem Aufstieg nach Ubuntu 8.10 Intrepid Ibex verschwand das Problem (zunächst) nicht und der entsprechende Workaround musste eingebaut werden.

Da mittlerweileeinige Zeit und damit Updates ins Land gegangen waren und die Installaion der Kernel-Modul-Backports in linux-backports-modules-intrepid schon beim WLAN die Lösung gebracht hatte, habe ich heute einfach mal den Workaround deaktiviert und siehe da, der Sound läuft auch ohne den Workaround nach Suspend/Resume. Ob es nun tatsächlich an den Backports liegt, weiß ich nicht.

Mir fällt auch auf, dass sich der Eee PC jetzt beim Runterfahren zuverlässig ausschaltet, was er früher nicht getan hat. Auch eine Auswirkung des Backports?

2 thoughts on “Sound-Pobleme bei Eee PC unter Ubuntu verschwunden

  1. Thomas Schewe

    @Webdesign Dresden

    Schade, da hätten mich Details interessiert, weil ich vielleicht noch den 901er von einem Kumpel auf Ubuntu umstellen möchte.

    Leider sieht die angegebene eMail-Adresse nicht so aus, als wäre sie verwendbar, um Kontakt aufzunehmen. 🙁

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare abonnieren

Es erfolgt keine Weitergabe von Daten an externe Dienste wie WordPress.com.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.