Ubuntu 8.10 – kein WLAN nach Suspend/Resume

Nicht alles was neu ist, muss auch gut sein. Beim neunen Ubuntu 8.10 bin ich mir nicht sicher, ob der Umstieg so gut war (wobei ich ja noch immer mein „Beta-System“ fahre und das nun ungenutzte „Haupt-System“ ein 8.04.1er ist…)

Das Hauptärgernis ist war, dass das WLAN nach dem Resume aus dem Ruhezustand der Bereitschaft (STR) oder dem Hibernate (STD) nicht lief.

Nach kurzem Suchen, hatte ich für mich die Lösung gefunden, dass ein Ent- und Neuladen des entsprechenden Kernel-Moduls ath_pci das Problem löst. Da ich mir nicht sicher war, wie (oder besser wo) ich es am besten automatisiere, hatte ich mir zwischenzeitlich einen Launcher eingesrichtet, der auf Mausklick via gksudo ein Script startet, das via modprobe -r und modprobe das Ent- und Neuladen übernimmt.

Bei launchpad hatte ich dann einen Bug gemeldet, zu dem sich dann einige andere Bugreports mehr oder minder gleichen Inhalts gesellt haben. (Es sind momentan mindestens sechs).

Neben dem Ansatz mit dem Ent- und Neuladen des Kernelmoduls gab es auch den Ansätze, ein scheinbar fehlendes WLAN-Interface via ifconfig neu zu konfigurieren (funktionierte auch bei mir).

Nachdem ich nun einige Woche einfach auf den von mir eingerichteten Button gedrückt hatte, habe ich mich dann – eher zufällig – nochmal mit dem Problem beschäftigt. Dabei habe ich die Lösung von Dan McGuirk gefunden, die mir persönlich am besten gefällt. Hier wird pm-utils über den Eintrag

SUSPEND_MODULES="$SUSPEND_MODULES ath_pci"

in einer Datei unterhalb von /etc/pm/config.d/ gezwungen, das Kernelmodul zu entladen. Das Neuladen scheint beim Resume automatisch zu erfolgen.

Vor dem Einsatz des Fixes habe ich mich kundig gemacht und eine entsprechende Lösung im ubuntuusers-Forum gefunden, die jedoch in zwei Punkten nicht ganz sauber ist:

  1. In der Ursprungslösung wird in die /usr/lib/pm-tools/defaults geschrieben, was bei einem Update wohl zu Problemen führen könnte. (Eine Variante schreibt in die /etc/pm/config.d/00sleep_modul, was IMHO auch nicht ganz sauber ist.)
  2. Es wird SUSPEND_MODULES=“<modulname> verwendet (d.h. ohne $SUSPEND_MODULES, sodass die Variable SUSPEND_MODULES überschrieben wird und ein ggf. vorher gesetzter Wert verloren geht.

Ein Gedanke zu „Ubuntu 8.10 – kein WLAN nach Suspend/Resume

  1. Geraffe

    Vielen Dank für den Tipp, auch wenns schon etwas spät dafür ist. Aber es gibt immer noch Leute, bei denen dieses Problem auch auf Desktops mit WLAN-USB-Adapter auftritt. Dann wird ath_pci entladen nicht viel bringen. Stattdessen trägt man einfach das Modul des entsprechenden Treibers ein. Dieser dürfte über lsusb bzw. lsmod herauszubekommen sein.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare abonnieren

Es erfolgt keine Weitergabe von Daten an externe Dienste wie WordPress.com.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.