Beck’s Ice – Eine Positive Überraschung

Becks Ice
Becks Ice by thosch66 (Lizenz: CC-BY-NC-ND).

Als ich dieser Tage beim Supermarkt auf den Parkplatz fuhr, sah ich ein Plakat, auf dem Beck’s sein neues Produkt Beck’s Ice anpreist. Ich habe gleich zwei Instanzen zwecks Test erstanden.

Nachdem sich vor gut zwei Jahren Beck’s Level 7 und Beck’s Chilled Orange aus meiner Sicht als Reinfall entpuppt hatten, war ich diesmal ziemlich skeptisch. Ein sofortiger Test kam mangels Kühlung nicht in Frage. Deshalb verschwanden die beiden Probanden zunächst im Kühlschrank.

Als ich gestern von der Arbeit kam, war es soweit: Eine der beiden Flaschen wurde geöffnet und der Inhalt einer Prüfung unterzogen.

Ich wurde sehr positiv überrascht. Das Bier ist sehr lecker. Der Lemonen-Mint-Geschmack von Beck’s Ice ist eher dezent (bei Beck’s Lemon ist mir das Aroma mittlerweile etwas zu aufdringlich — spätestens seitdem ich Schöfferhofer Grapefruit kennen und schätzen gelernt habe). Von der Farbe her ist es auch deutlich angenehmer als sein quietschgrüner Bruder, obwohl dem Puristen fast farbloses Bier sicherlich suspekt sein dürfte.

Nein, momentan nix zu meckern. Mal sehen, wie meine Meinung nach der zweiten, dritten, vierten Flasche aussieht, aber momentan würde ich sagen, dass Beck’s Ice das Potential hat Beck’s Lemon auf den dritten Platz meiner Rangliste zu verbannen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare abonnieren

Es erfolgt keine Weitergabe von Daten an externe Dienste wie WordPress.com.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.