Sonntags bei Plus

Sonntags bei Plus

Sonntags bei Plus by thosch66 (Lizenz: CC-BY-NC-ND).

Vorhin (nunmehr gestern, am Sonntag) trieb es mich zu Plus. Es war kurzfristig ein Grillen angesetzt (und dann später wieder abgesetzt) worden, sodass Verkohlungsnachschub rangeschafft werden musste. Als ich auf den Parkplatz kam, war ich baff erschlagen.

So voll habe ich den Laden selten erlebt. Selbst samstagnachmittags, wenn der Wocheneinkauf abgewickelt wird, ist es nicht so voll. Als ich ging, wurde gerade die vierte Kasse in Betrieb genommen. Sonst sind es nie mehr als zwei.

Die Kassiererin erzählte mir, dass es an den anderen Wochenenden nicht so voll gewesen war. (An allen WM-Wochenenden ist der Laden sonntags von 14:00 Uhr bis 20:00 Uhr geöffnet.)

Der Grund war, dass es heute 10% Rabatt gab. 🙂 (Lohnte sich aber nicht für mich, weil der Wocheneinkauf schon gestern gelaufen war…) Also gut, bei dem Angebot, bekommt man den Laden voll.

Aber wozu? frage ich mich. Wozu hat der Laden am Sonntag offen? Mehr wird deshalb bestimmt nicht verkauft. Jede Verlängerung der Ladenöffnunhgszeiten führt m.E. nur zu einer Verlagerung der Umsätze, nicht zu einer Erhöhung. Die paar WM-Fans, denen das Bier ausgeht, würden sich auch auf der Tanke eindecken und lohnen m.E. nicht die Personalkosten.

Bezeichnend ist auch, dass Reichelt, eine traditionreiche Supermarktkette hier in Berlin (aber zwischenzeitlich auch von EDEKA gechluckt) – zumindet hier bei uns – nicht mitmacht.

Letztlich wird es nur die Angst sein, dass der Mitbewerber ein paar Promille Umsatz abkassiert, wenn man selber nicht öffnet. Ist halt Discounterkrieg…
Aber Öffnen um jeden Preis, auch wenn man die Kunden mit saftigen Rabatten locken muss, kann es das sein? Lohnt sich das?

Nachtrag (27.06.2006)

Mit ein paar Tagen Abstand fällt mir auf, dass der von mir erzeugte Umsatz, doch ein zusätzlicher Umsatz war. Auslöser war das Grillgut für das ungeplante sonntägliche Grillen, dass ganz sicher am Montag nicht mehr gekauft worden wäre. Der Rest (Melone, Eis etc.) waren auch nur Dinge, die gekauft wurden, weil ich ich sowie schon dorthin fuhr.

6 thoughts on “Sonntags bei Plus

  1. Maggi

    Das ist auch einer der Gründe, weshalb ich lieber bei Reichelt (früher, weil ich da als Schüler schon gejobbt habe) oder Edeka (jetzt, weil es in Rosenthal/Nordend kein Reichelt gibt) einkaufe als bei den Discountern. Vielleicht ist das nur ein Bauchgefühl, aber ich mag ungerne sparen, nur damit es andere (Angestellte z.B.) schlechter haben.

    Antworten
  2. Thomas Schewe

    Mmmmh, na ja, ähem, da bringst Du mich moralisch in die Klemme. 🙁

    Ich sehe es auch als moralisch etwas heikel an, bei Aldi, Lidl, Plus & Co einzukaufen, weil dort die Arbeitsbedingen schwierig zu sein scheinen. (Ob es bei Reichelt noch zum Besten steht, ist eine andere Frage…)

    Weiterhin habe ich bei den dortigen Waren teilweise auch kein richtig gutes Gefühl. Z.B. zu viel Obst und Gemüse aus Spanien.

    Aber man kauft dann doch dort ein, weil es doch so schön billig ist… 🙁

    Antworten
  3. Thomas Schewe

    Hallo Assikind,

    nun hast Du es mir aber gezeigt und ich weine. Mutig sich hinter seiner Anonymität zu verstecken und rumzupöbeln. Hut ab.

    P.S.: Eigentlich gehört Dein Kommentar gelöscht, aber da er soviel über Dich und Deine Reife aussagt, lasse ich ihn stehen. It’s your shame!

    Antworten
  4. Kleiner-Preis

    Hi Thomas,

    bin zufällig hier gelandet, weil mir bei google das Bild bekannt vorkam. Blankenburger, richtig 😉

    Wollte aber eigentlich nur sagen, daß ihr die discounter nicht allesamt in eine Schublade stecken solltet. Die Arbeitsbedingungen sind nämlich doch sehr unterschiedlich. Nicht unbedingt von der Arbeit selbst her, aber vom Umgang mit den Mitarbeitern. Deshalb sehe ich es überhaupt nicht gerne wenn man Plus mit Lidl auf eine Stufe stellt. Denn sowas wie den Lidl, den Ausbeuter Nr. 1 dieser Branche gibt es kein zweites. Außer Kaufland, aber das ist ja nur Lidl in groß.
    Nur leider wissen das die meisten Kunden nicht, sonst wären die nicht so erfolgreich.
    Soll heißen, bei Plus kann man guten Gewissens einkaufen, auch wenn es mich rührt, daß es tatsächlich Menschen gibt die sich Gedanken über die Mitarbeiter machen. Zudem kriegt man top Qualität zu top Preisen.
    Vergleicht mal die O+G Preise von uns mit Kaufland. Unter uns heißt es, daß bei Kaufland nur Großverdiener O+G einkaufen.

    So, genug gequatscht.
    Tschöööööö

    @ Assikind
    Was denn, in Wedding (oder Neukölln?) waren die Läden auch geöffnet? 😉

    Antworten
  5. Pingback: ThoSch:Blog » Blog Archiv » Immer wieder sonntags…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare abonnieren

Es erfolgt keine Weitergabe von Daten an externe Dienste wie WordPress.com.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.