Mal eine richtige Eintrittskarte

Boss Hoss-Ticket

Als wir letztlich beim Bosshoss-Konzert waren, haben wir vor der Columbia-Halle die Eintrittskarten (siehe obiges Bild) von einem Bekannten bekommen. Zunächst habe ich gar nicht so richtig bemerkt, was ich da in den Händen hielt.

Erst nach längerer Zeit wurde ich mir bewusst: Während die meisten anderen Wartenden „nur“ diese häßlichen CTS-Karten in den Händen hielten, hatten wir wirkliche, richtige Eintrittskarten! 🙂

Als ich meine Frau kennen gelernt habe, da hatte Sie noch ein großes Pinboard mit lauter verschiedenen, bunten Eintrittskarten an der Wand zu hängen. Wenn ich mich an die (wenigen) Konzertbesuche der letzten Jahre erinnere, dann gab es immer nur diese CTS-Einheits-Computerkarten, bei denen eine wie die andere aussieht. Ein Pinboard mit diesen Karten würde ziemlich langsweilig aussehen. Ja, die Kultur verfällt… 😉

Übrigens: Das Konzert hat richtig Spaß gemacht 🙂 (auch wenn das zwölfte Cover im ewig gleichen Country-Style doch irgendwann langsam etwas langweilig wird…)

3 Gedanken zu „Mal eine richtige Eintrittskarte

  1. Matthäus Dolibog

    Ja, stimmt schon, so eine Karte wirkt gleich viel menschlicher. Schließlich geht man in ein Konzert, um echte Musiker zu sehen. Dagegen sehen diese CTS-Karten aus wie unpersönliche Passierscheine. Vielleicht kommen die „guten alten“ Karten ja mal wieder.

    Antworten
  2. Alexandra Berg

    Stimmt, die komische Dinger vom Marktführer sind total unpersönlich. Aber zum Glück gibt es manchmal auch noch original-Karten und andere Anbieter, die teilweise auch schönere Tickets anbieten. Ich habe im Dezember Tickets bei http://www.ticketkauf.de gekauft und dort gute Erfahrungen gemacht!

    Antworten
  3. andre

    Klasse Band, leider ist es in den letzten Jahren ein wenig still um die Jungs geworden. Würde mich freuen, wenn es demnächst mal wieder ein wenig Futter für die Ohren gibt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare abonnieren

Es erfolgt keine Weitergabe von Daten an externe Dienste wie WordPress.com.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.